Frage Audit 9001:2015

Mehr
16 Dez 2017 14:02 #26539 von Flo5589
Flo5589 erstellte das Thema Audit 9001:2015
Hallo zusammen,

wir haben Ende Januar Audit und kämpfen uns gerade noch durchs letzte Feintuning der neuen Norm.

Ein richtiges Problem sind jedoch die Kennzahlen für die Prozesse..... wir sind ein kleiner Betrieb und das juckt irgendwie keinen den dafür gibts ja die Qualitäter....

Ich weiß nach Norm sind die Verantwortungen anders geregelt aber in der Praxis gibt es leider noch genügend Fälle wo einfach alles auf die Qualität fällt.... deshalb muss ich mir bis zum Audit jetzt noch ein Kennzahlen Reporting für unsere Prozesse einfallen lassen.

Habt ihr ein paar Tipps und Tricks für mich wie ich durchs Audit gut durchkomme? Mein erstes Ziel ist keine Hauptabweichungen zu bekommen alles andere ist mir erst mal Schnuppe.

Wenn ich ein Audit nach neuer Norm mache, wie lange muss ich da die Kennzahlen für meine Prozesse schon vorweisen können? Reicht hier 1 Monat? Oder sollte es ein halbes Jahr sein oder ein ganzes?

Weiterhin wollte ich mich nur auf die Kernprozesse beschränken mit denn Kennzalen (weil dies für mich einfacher zum umsetzen ist).... denkt ihr da komm ich mit durch?

Bei Führungsprozessen weiß ich wirklich nicht welche Kennzahl ich da nehmen könnte den es werden hier keinerlei Daten erfasst in unserer Firma.... selbst für KVP bzw den Verbesserungsprozess müsste ich was erfinden den wir sind eine kleine Firma da wird nicht ewig über einen Vorschlag diskutiert oder ein Gremium sieht es sich an..... wenn es was zum besser machen gibt dann wird das gemacht so einfach ist das.

Ich hoffe ich konnte euch meine Lage verdeutlichen und bin gespannt ob ihr ein paar Tipps und Tricks für mich habt.

Schon mal vielen Dank im Voraus.

Gruß

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • dirk66
  • dirk66s Avatar
  • Offline
  • Quality Expert
  • Quality Expert
  • Alles wird gut
Mehr
16 Dez 2017 22:09 #26547 von dirk66
dirk66 antwortete auf das Thema: Audit 9001:2015
Hallo,
in deinem Text stecken schon 5-6 Hauptabweichungen :-)

Es ist schade, das in deinem Unternehmen scheinbar der Sinn und Zweck nicht richtig verstanden wurde.
Kurzum, wie wollt ihr ein vernünftiges Managementreview hinkriegen, wenn ihr "nur" von 1 Monat die Kennzahlen habt? Und dann auch "nur" von den Kernprozessen.
Sorry, da wird dir niemand Tipps geben können, die Abweichungen sind vorprogrammiert.

Gruss, Dirk

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Dez 2017 07:59 #26550 von Flo5589
Flo5589 antwortete auf das Thema: Audit 9001:2015
Hallo dirk66,

erstmal danke für deine Antwort. Naja 5-6 Hauptabweichungen so schlimm siehts doch gar nicht aus :-)

Das in meiner Firma Sinn und Zweck nicht verstanden werden darüber möchte und brauch ich nicht diskutieren. Es ist wie es ist, dafür passen für mich andere Dinge wie Arbeitszeit, Weg zur Arbeit, Gehalt..... nur mein Chef versteht den Sinn und Zweck eines Qualitätsmanagements nicht..... irgendwas ist immer so ist das Leben.

du sagt 5 - 6 Hauptabweichungen stecken in meinem Text. Vielleicht könntest du mir sagen wo du diese Hauptabweichungen siehst? Ich sagte nicht das wir nur von 1 Monate die Kennzahlen haben, ich sagte für welchen Zeitraum ich die Kennzahlen vorweisen muss weil ich es nicht weiß und in der neuen Norm nichts finde dazu.

Und "nur" von den Kernprozessen habe ich nicht aus der Luft herbeigeführt sondern unser Auditor beim letzten Audit vor nem Jahr hat uns dezent den hinweis gegeben dies genüge vorerst.... aber ich wollte mich nochmal absichern und das ganze auch gleich Zukunftssicher aufbauen....

Vielleicht bekomme ich ja doch noch den ein oder anderen "fachlichen" Tipp.

Gruß

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • dirk66
  • dirk66s Avatar
  • Offline
  • Quality Expert
  • Quality Expert
  • Alles wird gut
Mehr
17 Dez 2017 11:16 #26552 von dirk66
dirk66 antwortete auf das Thema: Audit 9001:2015
Moin,
die Hauptabweichungen in deiner Schilderung fangen bei Führung an und hören im Verbesserungsprozess auf.
Klar gibt es andere Beweggründe, die ein arbeiten mit mangelnder Unterstützung rechtfertigen. Ich habe dies selbst erlebt.

Im Prozessmanagement sind Kennzahlen für Effizienz und Effektivität für jeden Prozess ratsam. Sonst macht die Steuerung wenig Sinn. Um Prozesse zu steuern und deren Wirksamkeit nach zu weisen brauchst du eine gewisse Datenbasis. Hier ist m.E. ein Zeitraum von 6 Monaten notwendig. Im Bereich Führung oder Management (prozesse) gibt es sicherlich welche, wo die Kennzahlenfindung schwer bis unmöglich ist. Für Kern- und Unterstützungsprozesse sind KPI unumgänglich, um diese zu steuern. (Siehe 0.3/4.4/5.1)
Tipp daher: Überlege, was du auf die Prozessebene hebst und was nicht.

Gruss, Dirk

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.