Anmelden
Neu Hier?
titelbild

Simple-Quality - Das Fachportal

Werden auch Sie Mitglied der größten deutschsprachigen Qualitätsmanagement Community.

Wir bieten:

  • eine Community mit über 34.000 Fachleuten
  • ein Forum mit mehr als 27.500 Beiträgen
  • ein Downloadarchiv mit über 300 Dokumenten
  • ein QM-Markt mit Produkten und Dienstleistungen
  • eine Jobbörse, Fortbildungen und vieles mehr... 

8D-Report

  • KathrinR
  • [KathrinR]
  • Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
1 Monat 12 Stunden her #32168 von KathrinR
8D-Report wurde erstellt von KathrinR
Hallo,

ich habe zur Zeit folgendes Problem. Wir hatten eine Reklamation für ein Produkt. Vor dem Versand findet am Digitalmikroskop eine 100% Kontrolle statt. Der Grund für die Reklamation konnte gefunden werden. Um diesen jedoch Fehler sicher erkennen zu können, ist ein sehr hoher Aufwand notwendig, den wir aufgrund der 100% Kontrolle nicht realisieren können (Kosten-Nutzen-Faktor).
Wie verpackt man so ein Problem in einem 8D-Report?

Vielen Dank!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ersan-de
  • [Ersan-de]
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
1 Monat 12 Stunden her #32169 von Ersan-de
Ersan-de antwortete auf 8D-Report
Hallo
Funktioniert bei Ihnen Downloadbereich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sonntag
  • [Sonntag]
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Leben ohne QM ist möglich, aber sinnlos. n. Loriot
Mehr
2 Wochen 2 Tage her - 2 Wochen 2 Tage her #32181 von Sonntag
Sonntag antwortete auf 8D-Report
Guten Tag,

zum Verpacken ist ein 8D Report nicht geeignet.
Sie haben den 8D Report offensichtlich zur richtigen Analyse genutzt und festgestellt, dass der Fertigungsprozess nicht statistisch fähig ist und die 100% Prüfung für das betroffene Merkmal ebenfalls nicht statistisch fähig ist.

Fazit
egal was und wie Sie etwas "verpacken" wollen.
Die Fehlerursache(n) wurde(n) nicht beseitigt und die Prüfmaßnahme(n) nicht verbessert.
Die Kuh ist dann erst vom Eis, sobald nachhaltige Maßnahmen umgesetzt sind.
Empfehlung:
Team zusammenrufen, Ishikawa Diagramm und Prozess-FMEA tiefgründig bearbeiten und Geschäftsleitung einbinden.
Möglichkeiten wären Werkzeuge/Maschinen und/oder 100% Prüfung optimieren. Mit Kunden eine QSV mit Fehlerkatalog und/oder ppm Rate abschließen.
Letzte Lösung Preis neu verhandeln und alternativ Vertrag kündigen.
Zumindest muss eine Sache hängen bleiben: aus allen Fehlern lernen!
Viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Sonntag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir verwenden Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch das Anklicken des „Zustimmen“-Buttons erklären Sie sich ausdrücklich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.