file Frage REACH

Mehr
09 Okt 2007 12:09 #715 von Ulli
REACH wurde erstellt von Ulli
Ja hallo erstmal, ich weiß nicht, ob Sie es schon wußten.......
aber ich weiß es nicht. Kann mir jemand zu diesem Thema weiterhelfen? Ich habe mich bereits etwas schlau gemacht, komme aber nicht weiter. Hat bereits jemand Erfahrung mit der Anwendung der REACH-Verordnung und/oder wie setzt man sie möglichst pragmatisch um? Ich habe derzeit einen Kunden, der die Erfüllung vehement fordert. Kann er das? Auf welcher Basis?:blink:

Bitte Hilfe!!!
Grüße Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Roland
  • Rolands Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • If "Plan A" didn't work. The alphabet has 25 more letters! Stay cool!
Mehr
09 Okt 2007 16:41 - 11 Okt 2007 15:28 #716 von Roland
Roland antwortete auf REACH
Hallo Ulli,

also tiefergehend habe ich mich mit dieser Problematik noch nicht beschäftigt...

Falls Ihr Gefahrenstoffe bei euch in der Firma habt, dann müsst ihr das sowieso umsetzen - egal ob das der Kunde fordert oder nicht. Bei REACH handelt es sich nämlich um das europäische Chemikalienrecht. Die REACH- Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 und Richtlinie 2006/121/EG zur Änderung der Richtlinie 67/548/EWG wurden am 30. Dezember 2006 im Amtsblatt veröffentlicht. Das ganze gilt jedoch nur wenn ihr mehr als 1 Tonne im Jahr importiert oder herstellt.

REACH ist am 1. Juli 2007 in Kraft getreten, muß jedoch erst innerhalb von 11 Jahren umgesetzt werden.

Nun kommt es darauf an an welcher Stelle ihr in der Kette steht. Wenn ihr nur Verwender seit, dann benötigt ihr erweiterte Sicherheitsdatenblätter (u.a. muss da der Verwendungszweck genau aufgeführt sein).

Desweitern soll es ein System geben (ähnlich IMDS) indem die Stoffzusammensetzung aufgezeigt wird. Für Importe aus der EU wird sich der Aufwand noch in Grenzen halten. Schwieriger wird es mit Ware aus außerhalb der EU werden.

Weitere Infos hier:

http://www.reach-info.de/
http://ereach.dhigroup.com/MAIN_German/index_German.htm
http://ec.europa.eu/echa/reach_de.html
http://ec.europa.eu/enterprise/reach/index_de.htm
http://www.bund.de/nn_176660/DE/WuW/A-Z/C-wie-Chemikalien/Chemikalien/REACH/REACH-knoten.html
http://de.wikipedia.org/wiki/REACH-Verordnung
http://reach.bdi.info/
http://reach.startpagina.nl/

Gruß,

Roland

Time is a created thing. To say, I don\\\'t have time. is like saying, I don\\\'t want to - Lao-Tzu......
Letzte Änderung: 11 Okt 2007 15:28 von Roland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2007 06:26 #717 von ist53
ist53 antwortete auf REACH
Hallo Ulli,
Vielleicht verlangt Dein Kunde eigentlich "RoHS compliance", also den Analysenbericht eines akkreditierten Labors? Das ist ja üblich und produktbezogen, periodisch verlangt.
Gruss
HB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Okt 2007 15:23 - 11 Okt 2007 16:41 #727 von DTB
DTB antwortete auf REACH
Guten Tag Ulli,

wie Roland schon erläutert hat, ist die REACH-Verordnung am 1. Juni diesen Jahres inkraftgetreten, so daß die Frage der Umsetzung unabhängig von Kundenwünschen ist.

Sie sind von REACH betroffen, wenn Sie ...
(a) Hersteller oder Importeur chemischer Stoffe sind
und / oder
(b) in Ihrem Betrieb Tätigkeiten mit chemischen Stoffen oder Zubereitungen (= Mischungen verschiedener Chemikalien, meist fertig gekauft) durchführen.

Folgende Chemikalien und Zubereitungen sind in Ihrem Betrieb von REACH betroffen:
- Einsatzmenge > 1 Tonne pro Jahr
- alle CMR-Stoffe, unabhängig von der Menge.

Stoffe, die im Laufe der 10 Jahre vor Inkrafttreten der REACH-Verordung schon im Handel gewesen sind, können durch die Hersteller / Lieferanten vorregistriert werden; hierbei handelt es sich um den ersten Schritt der Zulassung. Vorregistrierungsfirst: 01.06.2008 - 30.11.2008.

Für ein Unternehmen ergibt sich mit REACH ein entscheidendes Problem: wird keine Vorregistrierung der eingesetzten Stoffe durch den Lieferanten vorgenommen, gelten auch nicht die veröffentlichen Übergangsfristen. D.h. mit Ende der Vorregistrierungsfrist werden Sie nicht mehr beliefert!

Ich würde Ihnen folgendes Vorgehen vorschlagen:
(1.) Verschaffen Sie sich einen Überblick, welche Chemikalien und Zubereitungen Sie in Ihrem Betrieb einsetzen.
(2.) Sortieren Sie alle auf eine Aktivitätenliste, die Sie mit mehr als 1 Tonne pro Jahr einsetzen oder die CMR-Stoffe sind.
(3.) Fragen Sie bei Ihren Lieferanten an, ob eine Vorregistrierung geplant ist. Wenn nein, sollten Sie handeln!

Abschließend habe ich noch einen Link zu einem e-Learning Modul angefügt:
ereach.dhigroup.com/MAIN_German/index_German.htm

Viele Grüße aus Aachen
DTB


P.S.: CMR-Stoffe = Kanzerogene (krebserregende), mutagene (erbgutverändernde) oder reprotoxische (fortpflanzungsgefährdende) Stoffe.
Letzte Änderung: 11 Okt 2007 16:41 von DTB.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2007 06:38 #731 von Ulli
Ulli antwortete auf REACH
Hallo DTB,

herzlichen Dank für die umfängliche Auskunft. Nur eine kurze Frage: wir verarbeiten Kunststoffgranulat im Spritzguss, meist Standardsorten. Fallen diese Produkte auch darunter? Wenn ja habe ich mir gedacht, ich fordere erst mal erweiterte Sicherheitsdatenblätter von unseren Lieferanten um festzustellen, ob überhaupt entsprechende Stoffe enthalten sind. Würde das als erster Schritt erstmal ausreichen?

Grüße
Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2007 12:35 #732 von DTB
DTB antwortete auf REACH
Guten Tag Ulli,

der folgende Link erläutert die wichtigsten Fragen bzgl. REACH im Zusammenhang mit Granulat, Polymeren und Monomeren.

www.baua.de/de/Chemikaliengesetz-Biozidv...ymere.html__nnn=true


Viele Grüße aus Aachen
DTB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.