file Frage interne Prozessaudits

Mehr
15 Feb 2021 08:43 #30877 von Felix
interne Prozessaudits wurde erstellt von Felix
gemäß ISO 9001:2015 führen wir jährlich interne Prozessaudits durch. Als Grundlage für diese internen Prozessaudits wird eine Checkliste verwendet, die auf die einzelnen Normpunkte bezieht.
Nun haben verschiedene interne Auditoren bzw. auch auditierte Personen Schwierigkeiten die Checkliste zu verstehen bzw. die jeweiligen Fragen hierzu für das interne Audit abzuleiten.

Gibt es hier eine Hilfestellung bzw. einen Überarbeiteten Fragenkatalog, den ich hierzu den internen Auditoren bzw. den auditierten Personen zum besseren Verständnis an die Hand geben kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sonntag
  • Sonntags Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Leben ohne QM ist möglich, aber sinnlos. n. Loriot
Mehr
15 Feb 2021 16:41 - 15 Feb 2021 16:55 #30880 von Sonntag
Sonntag antwortete auf interne Prozessaudits
Guten Tag Felix,
es gehört zum guten Ton dieses Forums, die Beiträgen mit einer Grußformel zu versehen.
Nun zu Ihrer Frage.
In ISO 9001 ist in 9.2.1 von internen Audits und nicht von Prozessaudits die Rede.
Somit sollten Systemaudits geplant und durchgeführt werden. Hierzu bieten sich statt "Checklisten" Turtle Diagramme an, bei denen die Systemauditoren alle relevanten Fakten und Feststellungen während des Audits eintragen.
Dazu ist es wichtig, die Systemauditoren zu schulen, damit diese einerseits die Normforderungen kennen und andererseits mit dem Turtle Modell gut zurecht kommen. Nach meiner Erinnerung wurden Checklisten seit der Jahrtausendwende zumindest bei der ISO/TS 16949 abgeschafft.
Ein Leitfaden für Auditprogramme und Auditdurchführung stellt die ISO 19011 dar,

Mit freundlichen Grüßen
Sonntag
Letzte Änderung: 15 Feb 2021 16:55 von Sonntag.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scherrer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2021 09:15 #30881 von CKr77
CKr77 antwortete auf interne Prozessaudits
Schönen guten Tag Felix,

grundsätzlich ist, meiner Meinung nach, gegen Checklisten im internen Audit nichts einzuwenden. Einen großen Fehler begehen leider viele Auditoren indem sie den Personen denen sie im Audit begegnen die Normenpunkte ungefiltert um die Ohren hauen. Man kann nicht erwarten, dass jeder alle Normenkapitel der ISO 9001 auswendig kennt. Ein guter Auditor schafft es mit offenen Fragen den Prozess so abzuklopfen, dass er die Übereinstimmung mit den Anforderungen der Norm prüfen kann, ohne auch nur ein Kapitel aus der ISO zu zitieren.
Die Fragen in so einer Checkliste sollten also nur als Richtlinie für die Auditoren verstanden werden und nicht als Text, den man 1:1 so vorliest. Wenn diese Fragen dann auch noch jedes Jahr die selben sind, entsteht schnell Frust und Unmut bei allen Beteiligten.
Wenn die Checkliste bei euch nicht gut funktioniert, halte ich den Vorschlag von Sonntag sehr gut. Ein Turtle Diagramm ist ein schönes Hilfsmittel, um ein Audit ohne ein festes Fragenkorsett zu bewerkstelligen. So kann man auf die aktuelle Situation eingehen, ohne die Sorge zu haben etwas außer Acht zu lassen.

Viele Grüße


CKr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.