file Frage NADCAP Zulassung

  • Wallner
  • Wallners Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
22 Jul 2020 16:08 #30266 von Wallner
NADCAP Zulassung wurde erstellt von Wallner
Hi,
ich versuche mich grade mit der NADCAP Zulassung auseinander zu setzen. Dazu hätte ich ein paar Fragen und hoffe das mir hier geholfen werden kann.

Ich möchte eine ZfP/NDT Zulassung für UT und PT.
Muss ich trotzdem die PRI Procedures
IMAPP 01 - Document Control
IMAPP 02 - Records
IMAPP 03 - Training
IMAPP 04 - Internal Corrective Action Request
IMAPP 05 - Internal Audit
IMAPP 06 - Continuous Improvement
IMAPP 07 - Information Control
IMAPP 08 - Independent Contractors

ausfüllen? Oder "nur" die entsprechenden AC7114's?

Zusatzinfo: Ich hab natürlich noch keinen Kurs gehabt und befinde mich grade am Anfang der Recherche.

Vielen Dank für die Hilfe!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2020 10:29 #30277 von Freitags
Freitags antwortete auf NADCAP Zulassung
Hallo Wallner,

die IMAPPs sind die internen Verfahrensanweisungen für PRI selbst, die sind für dich eine Info und sagen dir, wie die Auditunterlagen und deren QM System intern behandelt wird. (Gibt's da was zum ausfüllen?)

Was du brauchst, sind die Checklisten zu deinem Spezialprozess. Das sollte eine Art "Basisliste" sein, dann die (in deinem Fall UT- und PT-spezifischen) Listen für die einzelnen Verfahren sowie ggf. die Supplement- Listen für die Kundenspezifischen Anforderungen.

Obacht: bitte auch die Listen zum generellen Qualitätsmanagement beachten, wenn es um eine Neuzertifizierung geht! Eine QM-Zertifizierung nach einer Luftfahrt-QM-Norm ist Voraussetzung für Nadcap. Liegt die Zertifizierung vor, muss ein Nachweis darüber eingereicht werden (Zertifikat oder so), wenn nicht, prüft PRI das QM-System selbst ab, auch wieder nach einer Checkliste.

Hinweise zum Ausfüllen:
Nur ja - nein ankreuzen reicht nicht, es ist sinnvoll den Nachweis zum ganzen direkt neben der Frage zu notieren (z.B. "Qualimatrix" oder "VA08/15 Kap.3"). Das spart in der Nachbereitung (Abweichungsbearbeitung ;), während des Audits und in Vorbereitung des Folgeaudits wahnsinnig viel Zeit.
Jedes n/a muss begründet sein (steht auch im "Vorspann" zu den Listen. Jedes nein ergibt grundsätzlich erstmal eine Abweichung, die wegzudiskutieren ist recht aufwändig. Habe ich aber schon erlebt.
Listen müssen recht weit im Vorfeld fertiggemacht werden, auch alle Zusatzunterlagen, die der Auditor eventuell möchte. Wenn der Auditor feststeht, kann man mit dem die Details per Mail auch direkt sehr stressfrei klären.
Spätestens zum Audit muss man Dokumente auf englisch parat haben oder eine recht kompetente Übersetzungshilfe dabei haben.

Außerdem: toi toi toi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wallner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wallner
  • Wallners Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
27 Jul 2020 08:14 #30282 von Wallner
Wallner antwortete auf NADCAP Zulassung
Hi,
vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Hat mir sehr geholfen. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wallner
  • Wallners Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
29 Jul 2020 17:03 #30291 von Wallner
Wallner antwortete auf NADCAP Zulassung
Die nächsten Fragen beziehen sich auf die Kosten.

Laut p-frm-1104 sind die jährlichen Gebühren bei 10500$ pro Task-Group. Sind die Gebühren bei der ersten Prüfung identisch?

Je Prüfer steht dort 7000$, aber wie viele der Prüfer kommen denn da?

Und zu guter letzt: Dort steht das man sich an der Teilnahmen an Veranstaltungen verpflichtet. Wie oft sind die und wo?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2020 09:46 #30292 von Freitags
Freitags antwortete auf Nadcap Zulassung
Mitgliedschaft in einer Task Group hat viele Vorteile, ist aber für eine Zertifizierung nicht notwendig! Vergleichbar ist das mit der IATF: eine Zertifizierung nach IATF 16949 heißt nicht, dass man in der IATF Mitglied sein muss.
Zur Info: die Veranstaltungen sind weltweit, sofern es sich um Tagungen, Symposien und so weiter handelt. Es gibt jährlich eine in Pittsburgh, Weitere sind in Europa und Asien. Nächstes Jahr z.B. in Berlin im Juni. Die Arbeit der Task Groups läuft aufgrund der räumlichen Trennung oft per Mail oder TelKo. Vor- und Nachteile sollte man gut abwägen. Wenn man so ein System aufzieht, sollte man sowas eher als langfristiges Ziel sehen, denke ich.

Die Zertifizierungskosten sind andere. Die sind abhängig von Erst-/Rezertifizierung, Umfang, Anzahl Standorte usw. Davon hängt auch die Dauer ab. I.d.R. kommt ein Prüfer. Die aktuellen Kosten werden jährlich veröffentlicht und sind - auch mit Kostenvoranschlag - problemlos per Mail zu erfragen - eine Kontaktliste mit aktuellen Links gibt es im eAuditnet. Bei Fragen oder Unklarheiten kann man jederzeit die Staff Engineers anmailen, was ich dringen empfehlen will, wenn Dinge zu klären sind. die sind kompetent, schnell und können helfen. Adressen/Telefon findet sich ebenfalls im eAuditnet.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wallner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.