question-circle Frage internes Audit - immer eine Abweichung finden?

  • AndreWe
  • AndreWes Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
21 Nov 2019 09:23 #29435 von AndreWe
Guten Morgen Zusammen,

kurz zu meiner Person: ich bin seit ca. 2 1/2 Jahren im QM- Bereich tätig. Davon habe ich 2 Jahre ein kleines QMS geleitet und gelenkt. Seit ca. einem 1/2 Jahr bin ich für ein mittelgroßes QMS verantwortlich. Aktuell führe ich gerade die letzten internen Audits durch.

Meine aktuelle Frage:
sollte es bei internen Audits immer Abweichungen geben? Oder kann man kleinere "Fehler" anders formulieren? Dies ist für meine Berichte notwendig. Ich persönlich finde, dass sich eine "Abweichung" direkt größer anhört als Sie in Wirklichkeit ist.

Wie ist eure Meinung hierzu?
Wie geht ihr damit um?

Vielen Dank im voraus für eure Beiträge :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Herr Vorragend
  • Herr Vorragends Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
21 Nov 2019 10:40 #29437 von Herr Vorragend
Herr Vorragend antwortete auf internes Audit - immer eine Abweichung finden?
Hallo AndreWe,

wenn du etwas findest, was nicht konform zur Norm ist, dann solltest du dies auch benennen.
Was bringt dir das Audit, wenn du Abweichungen nicht als solche bezeichnest?
Die schwere der Feststellung sollte dir als Auditor bekannt sein.
Ob du nun eine Haupt- oder Nebenabweichung findest, nur eine Beobachtung oder ein Verbessrungspotential entdeckst oder gar einen positiven Aspekt findest, ich würde dieses entsprechend hinter der Feststellung vermerken.
Du machst ja kein Audit nur um zu sagen wie toll du bist, du machst es um dich zu verbessern.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Nov 2019 11:22 #29445 von Wintzer
Hallo AndreWe,

es gab mal eine Zeit, da ging es im internen Audit fast ausschließlich um die Feststellung von Abweichungen gegenüber der jeweiligen Norm. Diese Zeiten sollten vorbei sein. Selbstverständlich geht es auch heute noch um Abweichungen, aber die sind ein Nebeneffekt, Schwerpunkt sollte sein, Verbesserungspotentiale in den Prozessabläufen festzustellen. Deshalb verwende ich bei der Bewertung der einzelnen Feststellung ein Punktesystem.

10 = Vollständig erfüllt = Soll und Ist stimmen zu 100% überein
8 = Überwiegend erfüllt = Soll und Ist stimmen zu mehr als 80 % überein
4 = Teilweise erfüllt = Soll und Ist stimmen zu weniger als 80 % überein
0 = Nicht erfüllt = Soll und Ist stimmen zu weniger als 40 % überein

Stelle ich bei 100 % Übereinstimmung Verbesserungspotentiale fest, erfasse ich diese auch als Feststellung unter der Punktzahl 10. Der betroffenen Abteil wird damit bestätigt, dass Sie sich an die internen Regelungen hält, aber durchaus besser werden kann.

Weitere Details können der beigefügten Abhandlung entnommen werden.

MfG
Peter Wintzer

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2019 07:37 #29466 von donald6556
Hallo AndreWe
Unter Berücksichtigung des Zwecks eines Audits, sollen ja nicht nur die Abweichungen/Nichtkonformitäten, sondern auch Verbesserungsvorschläge, oder andere Aspekte die einen Nutzen für die Firma darstellt mit in den Report kommen. Ein Audit wird ja nicht um seiner selbst willen gemacht sondern soll für die Firma einen Nutzen bringen und wenn man z.B. dann auf etwas stößt ,was z.B. zu hohe Kosten verursacht und damit ineffizient ist, wird sich der Geschäftsführer freuen,Einsparpotenzial im Audit erkannt zu bekommen.
Gruß
donald6556

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.