file Frage Rezertifizierung - Interner Auditor nach IATF 16949

Mehr
06 Aug 2019 13:36 #29027 von gessljue
Hallo Zusammen,

ich hätte hier mal eine Frage bezüglich der Rezertifizierung interner Auditor nach IATF 16949 nach 3 Jahren.
Mein aktuelles IATF-Zertifikat (1st und 2nd party) ist gültig bis 02/2020. Das Rezertifizierungsseminar 2020 ist jedoch geplant für Mai 2020.
Darf ich in dieser Übergangsphase auditieren?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Liebe Grüße / gessljue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Aug 2019 16:29 #29028 von jkm
Hallo Gessljue,

kurze einfache Antwort:
selbstverständlich darfst Du weiterhin auditieren. In der IATF steht das der Auditor kompetent sein muss, ich denke dass du auch weiterhin kompetent bist, auch wenn dein Zertifikat abgelaufen ist.

mfg JKM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2019 18:14 #29032 von Wintzer
Hallo Gessljue,

hier habe ich leider andere Erfahrungen gemacht. Die Gültigkeit des Zertifikats ist zeitlich begrenzt. Unter IATF 16949 Abschnitt 7.2.3 steht: Aufrechterhaltung und Verbesserung der internen Auditoren-Kompetenz muss nachgewiesen werden durch: usw.

Kläre das doch einfach im Vorfeld mit der Zertifizierungsgesellschaft oder dem Zertifizierer ab.

MfG
Peter Wintzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2019 19:48 #29033 von jkm
Hallo zusammen,

die Aufrechterhaltung und Verbesserung kann ich zeitlich selbst festlegen. es gibt wie gesagt keine Forderung aus der IATF heraus. So sieht es jedenfalls die ein oder andere Zertifizierungsgesellschaft .

mfg JKM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Aug 2019 14:30 #29074 von indictum
Hi,

die IATF fordert dass man durch einen dokumentierten Prozess sicherstellt, dass interne Auditoren kompetent sind.

Wir unterscheiden hier nach Grundqualifikation und Aufrechterhaltung.

Grundqualifikation: 1st / 2nd Party Auditor nach IATF 16949

Aufrechterhaltung: Mindestens x Audits pro Jahr (bei mir: 1) sowie Aufrechterhaltung des Wissens (primär durch Selbststudium, Nachweis durch eigenverantwortliche Bestätigung auf Formblatt und 1x/Jahr Auditorenmeeting (Nachweis durch Teilnahmebescheinigung).

Die Anforderungen an 3rd Party und Lieferantenauditoren sind dann wiederum schärfer, aber darum ging es ja vorrangig nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.