file Frage IATF - Einkauf wird in Gruppe zentralisiert - Tochterfirma soll aber IATF machen

  • BeeAwesome
  • BeeAwesomes Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Junior
  • Quality Junior
Mehr
05 Jul 2019 13:47 #28905 von BeeAwesome
Hallo zusammen,

ich habe eine weitere Frage bezüglich IATF.

Wir sind eine Gruppe mit mehreren Firmen. Firma A (unsere, ich QMB) möchte sich irgendwann IATF-zertifizieren lassen, Firma B jedoch nicht.

Firma A befindet sich gerade in der Restrukturierung, bei der es dazu kommen wird, dass der (strategische Rohstoff-) Einkauf von Firma B zentral durchgeführt werden soll, während in Firma A lediglich die Beschaffung bleibt, welche dem zentralen Einkauf der Firma B rapportiert. Nun soll sich ja aber Firma A nach IATF zeritifzieren lassen. Das heißt der Einkauf von Rohstoffen ist hier natürlich ein wichtiger Bestandteil, sowie weitere Aufgaben in Richtung Lieferantenbewertung, -entwicklung etc..
Die Frage ist jetzt, wie man das IATF-gerecht verpacken kann, ohne größeren internen Aufwand und ohne Audit für Firma B.

Varianten wären:
1) man verkauft die Struktur als Dienstleistung, die man von Firma B einkauft?
2) Man notiert im Vertrag des zentralen Einkaufleiters, dass er ebenso für Firma A zuständig ist?
3) man macht eine Art Beratervertrag mit Weisungsbefugnis?
4) ein ausgelagerter Prozess? Aber dann muss ich das ja auch auditieren
5) ist das überhaupt relevant, dass der Einkaufsleiter in Firma B angestellt ist, während er auch für Firma A zuständig ist?

Das waren erstmal die Varianten, die uns intern eingefallen sind, wir aber nicht wissen, welche die ist, die richtig ist fr IATF und den wenigsten Aufwand mit sich führt.

Vielen Dank im Voraus für hoffentlich viele Antworten :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jul 2019 14:05 #28906 von Wintzer
Hallo BeeAwesome,

so wie Du es schilderst, handelt es sich um eine Unterstützungsfunktion (siehe IATF-Zertifizierungsvorgaben Pkt. 1.0), die auch intern auditiert werden muss.

Pkt. 5.5 1. Absatz dieser Vorgabe listet in der Klammer auch die Beschaffung auf.

MfG
Peter Wintzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2019 19:12 #28915 von jkm
Hallo,

grundsätzlich kannst du alle Varianten nehmen, der Aufwand ist für euch ist immer derselbe. Ihr müsst den Beschaffungsprozess auditieren, egal in welcher Form dieser vorliegt. Ihr benötigt hierfür eine Prozessbeschreibung, zumindest eine schriftliche Anweisung, wie der Ablauf ist, incl. Kennzahlen, etc.

kein Audit bei Firma A geht mit Variante 1) (wenn der Dienstleistungsvertrag "wasserdicht" ist) oder am Audittag sitzt der zuständige Einkäufer bei Firma B im Büro (sofern er natürlich von Firma B auf die Daten in Firma A zurückgreifen kann)

bei Variante 5 ist es tatsächlich unrelevant, wer den Einkäufer bezahlt. Wichtig bei variante 5 ist aber, dass der Herr im Organigramm steht und auch sonst auftaucht (Quali-Matrix, Schulungsplan, etc.)

mfg JKM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.