file Frage 8.4.2.3 Entwicklung des QM-Systevon Lieferanten

  • Christian_033
  • Christian_033s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
11 Jan 2019 13:13 #28119 von Christian_033
8.4.2.3 Entwicklung des QM-Systevon Lieferanten wurde erstellt von Christian_033
Hallo zusammen,
bitte um einen Link oder Vorschlag

Die Organisation muss ihre Lieferanten von Produkten und Dienstleistungen für die Automobilindustrie auffordern, ein nach ISO 9001:2015 zertifiziertes QM-System zu entwickeln, einzuführen und zu verbessern – letztendlich mit dem Ziel, die Zertifizierung nach diesem QMS-Standard der Automobilindustrie zu erlangen.

Benötige die Info, was genau in die Verfahrensanweisung (Formulierung) rein muss. Besten Dank vorab.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2019 16:53 - 11 Jan 2019 17:19 #28122 von SebaSebaG
Hallo Christian,

was für eine Verfahrensanweisung meinst du??

Die Norm fordert, dass eure Lieferanten nach ISO 9001:2015 oder IATF arbeiten bestenfallls zertifiziert sind. Somit ist die Verfahrensanweisung( Richtlinie ) die Norm.

Ihr als Kunde habt die Aufgabe eure Liefernaten zumindest soweit zu qualifizieren, dass Sie zumindest die Forderungen der Norm erfüllen.

Beispiel: Ihr liefert an einen Kunden der von euch verlangt nach ISO 9001 zertifiziert zu sein. Um eine Sicherstellung der Qualität über die gesamte Wertschöpfungskette zu erreichen ist es notwendig, dass euer Zulieferer auch nach ISO 9001 zertifiziert ist bzw ihr garantiert, dasss er zumindest die Forderungen aus der Norm erfüllt.

Wenn es darum geht, dasss du gerade ein Handbuch schreibst und darlegen willst, ob ihr sowas wie ein Lieferantenmanagement habt und wie Ihr mit euren Lieferanten ; ist hier zu beschreiben was ihr tut um nachzuweisen ob eure Zulieferer die Anforderungen der Norm erfüllen. D.H.
Nachweise eurer Liefernaten zur Komfomität zur Norm, Audits bei Lieferanten werden gemacht, Eure Lieferanten werden regelmäßig bewertet, haben ein Qualitätswesen etc.


Ich hoffe das macht es klarer?!?!
Letzte Änderung: 11 Jan 2019 17:19 von SebaSebaG.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Christian_033
  • Christian_033s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
11 Jan 2019 17:01 #28123 von Christian_033
Hallo, danke für die rasche Reaktion. Ich bin da ziemlich auf Glatteis unterwegs.
Ich meine die interne Verfahrenanweisung für den Einkauf. Ich habe keine Ahnung was ich in unsere interne Verfahrungsanweisung reinschreiben soll sowie was für eine konkrete Forderung ich an die Lieferanten stellen muss noch verstehe ich was Sanction Interpretation von mir wollen. Kann das mal ins Deutsch übersetzt werden? DANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2019 17:24 - 11 Jan 2019 17:36 #28124 von SebaSebaG
Also die Anweisung für euren Einkauf ist einfach.

Baut ein Lieferantenmanagement auf und bringt eure Zulieferer dazu nach der Norm zu arbeiten, mit dem Ziel sich selbst nach der Norm zertifizieren zu lassen ( zu können ) . Und welche Bemühungen könnt ihr Nachweisen, dass dies eingehalten wird.

Die Umsetzung ist nicht ganz so einfach und für dich alleine nicht mit einer Anweisung für euren Einkauf getan.

Ihr braucht ein Lieferantenmanagement. Und diese Person bzw Personen haben die Aufgabe sich mit euren Zulieferern auseinanderzusetzten. Die Norm sagt euer Lieferant hat nach Norm zu arbeiten. Tut er das und kann das nachweisen und ihr könnt das eurem Kunden nachweisen ist alles gut.


Ist das nicht der Fall müsst ihr euch im Team Lieferantenmanagement darum kümmern, dass das so ist.

Haben alle eure Zulieferer ein ISO 9001 Zertifikat?? Wird das geprüft??

Können eure Zulieferer nachweisen, dasss sie nach Norm arbeiten??

Habt ihr diese Nachweise?? arbeite ihr daran eure Lieferanten zu Qualifizieren? VErlangt ihr ein Handbuch nach 9001?


und so weiter und sofort.
Letzte Änderung: 11 Jan 2019 17:36 von SebaSebaG.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Christian_033
  • Christian_033s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
11 Jan 2019 17:44 - 11 Jan 2019 17:45 #28125 von Christian_033
Super, jetzt wird´s konkret. Danke :-)

- Ja, die Lieferanten werden (über das System getrackt) ob Sie ein gültiges Zertifikat vorweisen können.

- Ich muss damit davon ausgehen, dass die Lieferanten nach der Norm arbeiten. (Ansonsten hätte er kein gültiges Zertifikat oder?)

- Wenn der Lieferant 9001 hat, was für Vorgaben der Qualifizierung müssen dann noch gestellt werden? ( nach 8.4.2.3)

- Welches Handbuch ist gemeint? Der Lieferant hat ein Handbuch, welches er mir aushändigen muss?

DANKE
Letzte Änderung: 11 Jan 2019 17:45 von Christian_033. Begründung: korrektur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2019 16:17 - 14 Jan 2019 16:36 #28130 von SebaSebaG
- Welches Handbuch ist gemeint? Der Lieferant hat ein Handbuch, welches er mir aushändigen muss?

Also nach ISO 9001:2008 gab es die Anforderung ein QM_Handbuch zu erstellen und pflegen. Dh Alle Punkte aus der Norm auf das Unternehmen zugeschnitten beschrieben werden.
Die Forderung gibt es in der ISO 9001:2015 nicht mehr.

Es ist nicht beschrieben, dass er (falls der Lieferant ein Handbuch besitzt) es dir aushändigen muss. Aber oft ist es so, dass dies gerne gemacht wird ( Nachweis über das " gelebte QM " )und auf Internetseiten der Firmen zu finden ist.

Ausreichend ist das Zertifikat-denn hierfür hat er bei der Zertifizieungsstelle ein Audit durchlaufen und mit dem erhalt des Zertifikats nachgewiesen, dass er nach Norm arbeitet.


Aber aus Erfahrung ist ein QM_Handbuch nicht schlecht, dennn ein Auditor/KUnde kann sich schnell in das Unternehmen einlesen und nachvollziehen wenn er Fragen hat.

Zum Thema Lieferanten:

Ja ganau so verhält sich das mit den Zertifikaten. Wenn du nachweisen kannst das alle Lieferanten nach ISO 9001:2015 oder IATF arbeiten und dies bei euch angezeigt haben seid ihr da sauber. Es ist lediglich darauf zu achten, dass sich die Liefernaten requalifizieren.

- Wenn der Lieferant 9001 hat, was für Vorgaben der Qualifizierung müssen dann noch gestellt werden? ( nach 8.4.2.3)

Die Norm gibt nicht mehr vor. Ihr könnt natürlich darüber hinaus Anforderungen an eure Lieferanten stellen.

Ihr habt auch das Recht eure Lieferanten zu auditieren und die Prozesse zu sehen. (Steht auch in der Norm)


Mein Vorschlag ist dich mit dem Thema Lieferantenmanagment zu beschäftigen. Schau mal bei WIKI nach um erstmal Schlagwörter und einen groben Überblick zu bekommen. Dann wenn du Begrifflichkeiten kennst dann tiefer mit Fachliteratur zu unterfüttern.


Du musst lernen auch die Norm zu lesen. Es ist am Anfang gewöhnunugsbedürftig, aber wenn die Sachen Überschrift und Satz für Satz liest und auf Schlagworte( muss; kann; sollte ) achtest ist das irgendwann einfach.
Letzte Änderung: 14 Jan 2019 16:36 von SebaSebaG.
Folgende Benutzer bedankten sich: Christian_033

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan 2019 17:41 #28140 von Wintzer
Hallo Christian_033,

ich kann SebaSebaG mit seinem letzten Satz nur zustimmen. Wenn es sich mit Deiner Frage nur um Abschnitt 8.4.2.3 der IATF 16949 dreht, sagen die Punkte a) - e) doch alles aus.

a) der Lieferant ist noch nicht nach ISO 9001 zertifiziert, dann führe im ersten Schritt ein Lieferantenaudit auf Grundlage der Kriterien der ISO 9001 durch. (Auditorenqualifikation beachten).
b) Lieferant ist nach ISO 9001 zertifiziert. Dann ist für die Lieferanten qualitätsrelevanter Produkte die Aktualität der Zertifikate zu überwachen (Liste mit Laufzeiten anfertigen).
c) In Abhängigkeit ggf. weitergehender konkreter Kundenforderungen (intern entsprechende Kundenvorgaben sichten) sind a) und b) ggf. zu ergänzen (zusätzliche Auditkriterien).
d) wie a), ergänzt um die weiteren Kriterien nach IATF 16969
e) wie b)

Wenn Du diese Punkte in einer Anweisung (Prozessbeschreibung) hintereinander stellst und dazu schreibst wie (in welcher Form) Eure Organisation das umsetzen will, ist alles notwendige getan. Von Lieferanten werden dazu keine Beschreibungen benötigt.

MfG
Peter Wintzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • OQ_MMietz
  • OQ_MMietzs Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
  • Sprechen Sie mich an!
Mehr
01 Feb 2019 11:46 #28245 von OQ_MMietz
Hallo,
ich habe das Thema unter Berücksichtigung der aktuellen SI´s mal zusammen gefasst....

Geänderte Anforderung im Bereich Lieferantenmanagement

Thema: Interpretation SI 8 Entwicklung des QM-Systems von Lieferanten

Änderung des Kapitels 8.4.2.3 (Kopie der SI 8) Die Organisation muss ihre Lieferanten von Produkten und Dienstleistungen für die Automobilindustrie auffordern, ein QM-System zu entwickeln, einzuführen und zu verbessern – letztendlich mit dem Ziel, die Zertifizierung nach diesem QMS-Standard der Automobilindustrie zu erlangen.

Basierend auf einem Risikobewertungsmodell muss die Organisation für jeden Lieferanten eine zulässige akzeptable Mindestentwicklungsstufe sowie eine Zielentwicklungsstufe für das QM-System festlegen.

Sofern vom Kunden nicht anders vorgegeben, ist ein QM-System, welches nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist, die zulässige Mindestentwicklungsstufe der Entwicklung. Basierend auf der aktuellen Leistung und des potenziellen Risikos für den Kunden besteht das Ziel, dass die Lieferanten die folgende Entwicklungsabfolge durchlaufen:

a) Zertifizierung nach ISO 9001:2015 durch „Third Party”-Audits. Sofern vom Kunden nicht anders vorgegeben, müssen die Lieferanten der Organisation ihre Konformität mit ISO 9001:2015 durch die Aufrecht-erhaltung von „Third Party”-Zertifizierungen nachweisen, die von einer Zertifizierungsgesellschaft durchgeführt werden, deren Zertifikate ein Akkreditierungssiegel eines anerkannten Mitglieds des IAF MLA (International Accreditation Forum Multilateral Recognition Arrangement) tragen. Der Haupttätigkeits-bereich der Akkreditierungsgesellschaft muss die Zertifizierung von Managementsystemen nach ISO/IEC 17021 beinhalten,

b) Zertifizierung nach ISO 9001:2015 und Bewertung der Konformität mit anderen, vom Kunden festgelegten Anforderungen an QM-Systeme (wie MAQMSR [Minimum Automotive Quality Management System Requirements for Sub-Tier Suppliers] oder entsprechend) durch „Second Party”-Audits,

c) Zertifizierung nach ISO 9001:2015 und Bewertung der Konformität mit IATF 16949 durch „Second Party”-Audits,

d) Zertifizierung nach IATF 16949 durch „Third Party”-Audits (gültige „Third Party”-

Zertifizierung des Lieferanten durch eine von der IATF anerkannte Zertifizierungsgesellschaft).

ANMERKUNG: Das zulässige akzeptable Minimum der QM-System Entwicklung kann die Konformität mit ISO 9001 mittels Lieferantenaudits darstellen, sofern dies vom Kunden autorisiert wurde.

[color=]Erwartungshaltung der Anforderung kurz zusammengefasst[/color]

• Lieferanten müssen ein QM System entwickeln, einführen, aufrechterhalten mit dem Ziel final die IATF 16949 zu erreichen
• Sie müssen anhand Leistung und Risiko die für Ihre Lieferanten relevanten Entwicklungsstufen des Managementsystems festlegen und den Lieferanten bei der Entwicklung unterstützen
• Lieferanten müssen mindestens durch eine anerkannte akkreditierte (IAF MLA Mitglied) Zertifizierungsstelle nach ISO 9001:2015 zertifiziert sein
• Zusätzlich zu der ISO 9001 Zertifizierung müssen Sie die Erfüllung Mindestanforderungen der Automobilindustrie bei Ihren Lieferanten sicherstellen[color=] (MAQMSR siehe freier Download auf der IATF webpage)[/color]
• Überprüfung des QM Systems des Lieferanten durch Lieferantenaudits nach IATF 1694 (VDA6.3 ersetzt kein IATF 2nd Party Audit)
• Final sollte ihr Lieferant IATF 16949 zertifiziert sein um eine Durchgängigkeit der Anforderungen in der Lieferkette sicher zu stellen

Die Herausforderung(en) für Ihre Organisation

• Auswahl und Erstellung eines Programms zur Entwicklung der Lieferanten (Methodik und Risikoabschätzung oft nicht klar und durchdacht)
• Noch kein vorhandener Prozess in der Organisation wie Lieferanten entwickelt werden (Meilensteine, Methodik, Ressourcen, Kompetenz etc.)
• Organisation fordern Ihre Lieferanten auf die Anforderungen zu implementieren, bieten aber keinerlei Hilfestellung
• Wie geht das Unternehmen mit sogenannten Setzlieferanten um / was ist zu beachten
• Oftmals ist die Lieferantenbewertung und Auswahl der Lieferanten nicht im Einklang mit den Anforderungen an die Entwicklung von Lieferanten und deren Systemen
• Mangel and fähigen Lieferantenentwicklern und Lieferantenauditoren (siehe auch IATF Anforderung and die Kompetenz von 2nd Party Auditoren)
• Organisationen denken, dass ein VDA 6.3 Audit bei den Lieferanten den Anforderungen genügt (VDA 6.3. ist ein bewährtes Werkzeug in der Lieferkette, jedoch ersetzt es kein IATF16949 2nd Party Audit)
• Kompetente Hilfe für Organisation und Lieferanten fehlt…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.