Frage Prüfmittelkennzeichnung aber wie?

  • Flo5589
  • Flo5589s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Champion
  • Quality Champion
Mehr
11 Nov 2018 11:13 #27875 von Flo5589
Prüfmittelkennzeichnung aber wie? wurde erstellt von Flo5589
Hallo zusammen,

ich hab jetzt schon zweimal im Audit das Thema Prüfmittelkennzeichnung gehabt und selbst ist es mir im Alltag auch schon oft aufgefallen.

wir kennzeichnen unsere Prüfmittel mit einem Aufkleber auf dem die Prüfmittelnummer und die nächste Kalibrierung steht. Jedoch ist dieser Aufkleber nicht immer eindeutig zu erkennen nach einer bestimmten Dauer bzw. geht auch mal ab...

Das Kalibriermonat ist einmal in unserer Prüfmittel-Liste aufgeführt sowie möchte ich es zukünftig mit diesen Jahresplaketten bei denen man die Monate ausstanzt wann die nächste Kalibrierung ist kennzeichnen.

Aber wie die Prüfmittelnummer auf den Prüfmitteln festhalten. Jetzt dachte ich mir ich könnte die Prüfmittel fix kennezeichnen sprich die Prüfmittelnummer eingravieren oder ein ätzen, aber ich weiß nicht wie bzw. mit welchen Geräten die hierfür geeignet sind.

Wie kennzeichnet ihr eure Prüfmittel? Hat jemand evtl. ein Graviergerät oder Gerät zum einätzen der Nummer?

Für Rückmeldungen schon mal im Voraus vielen Dank.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2018 07:17 #27879 von Yoda
Also unsere Prüfmittel sind mit einem Aufkleber versehen. So, dass die Messfunktion nicht beeinträchtigt wird.

Dabei haben wir unsere Messmittel XX-XXX gekennzeichnet.

Die ersten beiden Ziffern stehen dabei für das Messmittel:

01 - Messschieber
02 - Messuhr usw.

die drei folgenden Ziffern sind eine durchnummerierung:

01-001 Messschieber 001
01-002 Messschieber 002 usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2018 08:00 #27881 von o242o
o242o antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?
Guten Morgen Flo,

wir verwenden, soweit vorhanden, die Originalnummern, welche zum Beispiel bereits auf den Messschiebern stehen in einer Prüfmittelliste + die Aufkleber. Falls nichts vorhanden ist, wird händisch eingraviert. Wenn Du im Internet schaust gibt es da recht günstige Geräte mit Schablonen um halbwegs vernünftige Buchstaben, auch ungeübt zu produzieren ;)

Unser externer Prüfmitteldienst bietet das auch per Laser an - dann siehts am besten aus.

Viele Grüße,
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2018 15:11 #27884 von Görsroth
Görsroth antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?
Hallo Flo,

bei Handmessmitteln lass ich die zugewiesene Nummer lasern sodass eine Beschädigung der Messflächen ausgeschlossen, unser externes Labor macht das sehr gut.
Die Plaketten mit dem Jahr und ausknipsen des Monats kommt ebenfalls auf eine Fläche welche unkritisch ist.
Wir haben mal vor Jahren den Tipp bekommen mit Nagellack (klar) über die Plakette zu pinseln. Ich kann mit gutem Gewissen bestätigen dass der Abnutzungsgrad damit wesentlich verringert wurde.

MfG Benjamin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Herr Vorragend
  • Herr Vorragends Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
13 Nov 2018 08:51 #27885 von Herr Vorragend
Herr Vorragend antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?
Hallo,

wir lassen auch vom Kalibrierdienst bei Neubestellungen gravieren.
In der Vergangenheit haben wir mit einem Drehmel selbst graviert.

Nutzen auch das System wie Yoda: XX / YYY
XX - Prüfmittelgruppe
YYY - lfd. Nummer

Verwenden auch runde Jahresplaketten, diese werden vom Kalibrierdienst geklebt. Bei Verlust der Plakette geht der Werker mit dem Prüfmittel zum PMB und lässt sich nach Prüfung der PM-Nummer eine neue Plakette geben. Kaufen selbst auch ölfeste Plaketten die für 6 Jahre gelocht werden können. So braucht man nicht jährlich kaufen.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Flo5589
  • Flo5589s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Champion
  • Quality Champion
Mehr
16 Nov 2018 07:29 #27917 von Flo5589
Flo5589 antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?

Yoda schrieb: Also unsere Prüfmittel sind mit einem Aufkleber versehen. So, dass die Messfunktion nicht beeinträchtigt wird.

Dabei haben wir unsere Messmittel XX-XXX gekennzeichnet.

Die ersten beiden Ziffern stehen dabei für das Messmittel:

01 - Messschieber
02 - Messuhr usw.

die drei folgenden Ziffern sind eine durchnummerierung:

01-001 Messschieber 001
01-002 Messschieber 002 usw.



Hallo,

danke für deine Antwort und unser System ist ähnlich, aber wovon ich wegmöchte ist der Aufkleber da diese immer wieder abgehen bzw. der Druck verblasst. Ich suche einer Alternative Kennzeichnung für zumindest die Prüfmittelnummer.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Flo5589
  • Flo5589s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Champion
  • Quality Champion
Mehr
16 Nov 2018 07:31 #27918 von Flo5589
Flo5589 antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?

o242o schrieb: Guten Morgen Flo,

wir verwenden, soweit vorhanden, die Originalnummern, welche zum Beispiel bereits auf den Messschiebern stehen in einer Prüfmittelliste + die Aufkleber. Falls nichts vorhanden ist, wird händisch eingraviert. Wenn Du im Internet schaust gibt es da recht günstige Geräte mit Schablonen um halbwegs vernünftige Buchstaben, auch ungeübt zu produzieren ;)

Unser externer Prüfmitteldienst bietet das auch per Laser an - dann siehts am besten aus.

Viele Grüße,
Christian


Hallo,

händisch eingravieren hab ich mir auch schon gedacht, das ginge auch ganz einfach mit einem Dremel, sieht aber nicht ganz so professionell aus finde ich. Das mit Laser hört sich schon besser an, weißt du was dein Labor für einen Laser hat?

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Flo5589
  • Flo5589s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Champion
  • Quality Champion
Mehr
16 Nov 2018 07:32 #27919 von Flo5589
Flo5589 antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?

Görsroth schrieb: Hallo Flo,

bei Handmessmitteln lass ich die zugewiesene Nummer lasern sodass eine Beschädigung der Messflächen ausgeschlossen, unser externes Labor macht das sehr gut.
Die Plaketten mit dem Jahr und ausknipsen des Monats kommt ebenfalls auf eine Fläche welche unkritisch ist.
Wir haben mal vor Jahren den Tipp bekommen mit Nagellack (klar) über die Plakette zu pinseln. Ich kann mit gutem Gewissen bestätigen dass der Abnutzungsgrad damit wesentlich verringert wurde.

MfG Benjamin


Hallo,

weißt du was dein Labor für einen Laser hat? Das mit dem Nagellack ist ein guter Tipp das werde ich mal probieren.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Flo5589
  • Flo5589s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Champion
  • Quality Champion
Mehr
16 Nov 2018 07:33 #27920 von Flo5589
Flo5589 antwortete auf Prüfmittelkennzeichnung aber wie?

Herr Vorragend schrieb: Hallo,

wir lassen auch vom Kalibrierdienst bei Neubestellungen gravieren.
In der Vergangenheit haben wir mit einem Drehmel selbst graviert.

Nutzen auch das System wie Yoda: XX / YYY
XX - Prüfmittelgruppe
YYY - lfd. Nummer

Verwenden auch runde Jahresplaketten, diese werden vom Kalibrierdienst geklebt. Bei Verlust der Plakette geht der Werker mit dem Prüfmittel zum PMB und lässt sich nach Prüfung der PM-Nummer eine neue Plakette geben. Kaufen selbst auch ölfeste Plaketten die für 6 Jahre gelocht werden können. So braucht man nicht jährlich kaufen.

Gruß


Hallo,

das mit dem Dremmel hab ich mir auch schon gedacht bzw. mal probiert sieht mir aber zu unprofessionell aus. Was für eine Graviermaschine hat euer Kalibrierdienst?

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.