lightbulb Idee risikobasiertes Denken und Handeln

Mehr
22 Feb 2019 09:56 #28397 von Qualit
risikobasiertes Denken und Handeln wurde erstellt von Qualit
Hallo Forum;
bin total verunsichert und trete auf der Stelle.
Das Risikoorientierte Denken und effektives Handeln in der prozessorientierten Managementsystem
Iso 9001:1015 und auch ISO14001:2015:
Habe Prozessschritte aufgebröselt; INPUT > Output vermerkt und mögliche Risiken definiert.
Die Wichtigkeit analysiert in einem Mix aus Bewertungsstufen VDA und eigene Interpretationen.

Jetzt betrachte ich mir die Norm und weitere Risiken Betrachtungen werden gefordert.
a.) interne /externe Themen
b.) Interessenparteien
c.) Personalsituation
d.) Wissen
e.) betriebliche Planungen usw.

Müssen /sollen die alle unter einen Hut gepackt werden oder muss/sollte man für alle einzelne Forderungen separate Risikobetrachtungen durchführen?
Wie macht Ihr das?

Gerne Aufklärung
Gruß Qualit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb 2019 10:32 #28399 von Wintzer
Wintzer antwortete auf risikobasiertes Denken und Handeln
Hallo Qualit,

vielleicht hilft beiliegende Abhandlung weiter.

MfG
Peter Wintzer

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Qualit, donald6556, o242o

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2019 10:59 #28407 von QMSpezi
QMSpezi antwortete auf risikobasiertes Denken und Handeln
Hallo Qualit!

Wir sind nur ein sehr kleiner Betrieb, aber gerade bei der Risikobetrachtung spielt das ja keine so große Rolle.
Ich habe eine eigene Excel-Datei geschaffen, die mit allen mir einfallenden Risiken (und auch Chancen) gefüllt wurde. Diese habe ich dann nach Wahrscheinlichkeit und Auswirkungsgrad bewertet und jeweils hierfür vorbeugende Maßnahmen und akute Maßnahmen bei Eintritt festgelegt (für die Chancen entsprechend fördernde Maßnahmen und Aktionen).
Das gefiel sehr gut und auch ich fand das als Betrachtung für uns mal ganz hilfreich und aufschlussreich.
Ich hoffe das ist soweit verständlich, sonst gerne nochmal nachfragen.

Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Qualit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2019 14:57 #28408 von SebaSebaG
SebaSebaG antwortete auf risikobasiertes Denken und Handeln
Ich denke der Aufwand die Punkte a.) bis e.) einzeln zu behandeln macht schon Sinn.

Was man zusätzlich machen kann ist die Risikobetrachtung und Chancenbetrachtung um 2 Punkte zu erweitern. Dafür hat die BCG eine Matrix erstellt, die sich SWOT-Analyse schimpft. Strenght Weakness Opportunities Threats

Dabei kann man bei der Chancen Risikenbetrachtung, gleich noch die Stärken und Schwächen, die man im Unternehmen sieht ausarbeiten. Das macht das Ableiten von Maßnahmen konkreter.
Folgende Benutzer bedankten sich: Qualit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2019 12:25 #28409 von JH1987
JH1987 antwortete auf risikobasiertes Denken und Handeln
Ja du solltest diese Dinge einzeln betrachten. Im Abschluss kannst du aber alles zusammenfassen.
Je nachdem wie du das dann darstellst kann du dir viel Arbeit sparen, wenn du das Thema zum beispiel mit den interessierten Parteien zusammenlegst, denn aus deren Anforderungen ergeben Sich schon etliche Chancen und Risiken.
Ich habe dir dazu ein Eine Exceltabelle erstellt, bei der alles ähnlich einer FMEA bewertet wird.
Diese Datei wird bei uns zentral gespeichert und jede Abteilung kann Ihren bereich pflegen.
Generell würde ich dir aber raten klein Anzufangen und nur das Verfahren für die Bewertung und Darstellung zu entwickeln. Die Ausarbeitung der Risiken sowie der Maßnahmen solltest du den Fachbereichen überlassen, denn die kennen Ihre Risiken und Chancen am besten. Dadurch hast du zudem ein sehr umfassendes Ergebnis bei geringem Aufwand, da jeder bereich nur einen kleinen Teil bewältigen muss.
Folgende Benutzer bedankten sich: Qualit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2019 08:31 #28472 von werner.w1
werner.w1 antwortete auf risikobasiertes Denken und Handeln
Ich würde das ganze modular betrachten. Erst einzeln und dann mit definierter Gewichtung alles zusammen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.