Frage Kalibrierung Hartgesteinplatte

  • gomorra
  • gomorras Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
17 Apr 2018 13:54 #27009 von gomorra
gomorra erstellte das Thema Kalibrierung Hartgesteinplatte
Hallo zusammen,

unsere Granit Messplatte wären jetzt an der reihe Kalibriert zu werden. Meine frage an Euch...wir arbeiten auf der Messplatte nur mit einem 3D Messarm. Eigentlich dürfte eine Kalibrierung hier nicht unbedingt von Nöten sein oder!? Die Platte selber ist in einem guten Zustand. Ich habe nur bedenken das bei einem Audit hier gefragt werden könnte warum ich aus der Platte ein "Hilfsmessmittel" gemacht habe.
Wie seht Ihr das?

Gruß und schönen Tag noch!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Apr 2018 11:25 #27045 von butzlmann
butzlmann antwortete auf das Thema: Kalibrierung Hartgesteinplatte
Also meine Frage wäre in der Tat, warum die Platte zu einem Hilfsmessmittel gemacht wurde.
Nach meinem Verständnis muss dann auch eine Kalibrierung geplant werden, oder zumindest die Notwendigkeit bewertet werden.
Ob man dann "davon kommt", wenn man nicht kalibriert, weil man die Bewertung zum Ergebnis kommt, dass der Einfluss des verschleises etc. vernachlässigbar ist, weiß ich auch nicht.
Ich vermute, der Hersteller hat ein Interval empfohlen und gemäß diesem steht die Kalibrierung an. Die Einhaltung ist natürlich dann keim Zwang seitens der Norm, aber sollte natürlich Argumente geben, warum man das Interval anders (weiter) gesetzt hat oder komplett auf Kalibrierung verzichtet.

In den Unternehmen, in denen ich bislang tätig war, wären die Platten nicht aufgeführt und waren auch nie von Relevanz im Audit. Kann natürlich auch "Glück" gewesen sein und der Mut zur Lücke wurde belohnt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Okt 2018 07:38 #27723 von Chris--89
Chris--89 antwortete auf das Thema: Kalibrierung Hartgesteinplatte
Hallo zusammen,

das Thema würde mich auch interessieren!
Bei uns dient die Hartgesteinplatte als Unterlage und Arbeitsplatz von Messmittelkalibrierungen.
Momentan bin ich mir unsicher, ob ich diese Platte dann Dakks kalibrieren muss.

Wie wurde das bei euch geregelt und wurde es im Audit angesprochen?

Vielen Dank im Voraus!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Okt 2018 07:56 #27741 von Venue
Venue antwortete auf das Thema: Kalibrierung Hartgesteinplatte
Hallo zusammen,
ich kann aus Erfahrung sagen, dass Prüfplatten, die direkt oder indirekt zu einer Aussage der Produktkonformität beitragen, kalibriert sein müssen. Bedeutet: Wenn eine Prüfplatte Einflussfaktor ist, was auch letztlich Auswirkung auf das Messergebnis am fertigen Produkt hat, dann muss die Prüfplatte kalibriert sein.

Werksniveau vs. DAkkS-(DKD-) Kalibrierung:

Teilweise werden DAkkS/DKD -Kalibrierungen gefordert.
Diese Art der Kalibrierung erfolgt nach festgelegten Richtlinien und das Ergebnis ist zumeist ein Zahlenwert ohne Bewertung, ob die Prüfplatte noch einem vorgegebenen Genauigkeitsgrad entspricht. Während auf Werksniveau kalibrierte Prüfplatten in der Regel auf Toleranzhaltigkeit hin abgeprüft werden (Prüfung auf Einhaltung der Spezifikationen des jeweiligen Genauigkeitsgrad der Prüfplatte gemäß DIN876-1).

Ich setze DAkkS-Kalibrierung nur dort an, wo ich weiterführende Untersuchungen (Messunsicherheitsbetrachtungen)machen will. In allen anderen Fällen lasse ich bei Kalibrierlaboratorien, die zu der entsprechenden Messgröße auch akkreditiert sind, auf Werkniveau kalibriert. Damit findet dann automatisch eine Überwachung auf Einhaltung von Toleranzen fest.

Prüfplatten, die nur zur groben Orientierung eingesetzt werden, können und sollten mit einem Sticker versehen werden, auf dem z.B. steht "unterliegt nicht dem Kalibrierdienst". Damit sollte eine Zweckentfremdung ausgeschlossen werden können.

Gruß

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.