file Frage Zulässige Fehlerklassen bei PT/MT-Prüfungen

  • Commander XY
  • Commander XYs Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
20 Nov 2018 10:57 #27933 von Commander XY
Zulässige Fehlerklassen bei PT/MT-Prüfungen wurde erstellt von Commander XY
Hallo zusammen,
ich bin gerade in Kontakt mit einem Lieferanten, der laut Zeichnungsvorgabe eine MT-Prüfung Klasse 3 machen muss. Jetzt möchte er stattdessen eine PT-Prüfung durchführen mit der Aussage, dass das gängige Praxis ist.
Ist das vom Ergebnis vergleichbar?
Muss bei der PT-Prüfung auch eine bestimmte Klasse erfüllt werden?
Sind die zulässigen Fehlerklassen identisch?
Viele Grüße
Jörn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Nov 2018 11:29 #27934 von kalitici1
Hallo CommanderXY,

ich bin kein ZfP Spezialist, jedoch aus vergangener Erfahrung (ich hatte Schnittstelle mit ZfP Spezialisten), sind diese Prüfungen in Normen geregelt (pro Prüfverfahren sowie zu untersuchenden Prüfstück) Dort ist auch ersichtlich welche Prüfklasse definiert sind.
Die zulässigen Fehler bei den jeweiligen Prüfklassen sind sicherlich nicht vergleichbar, denn die Verfahren sind unterschiedlich. Du kannst mit unterschiedlichen Prüfverfahren nicht die gleichen "Fehler" finden.
Ich würde Dich empfehlen, dem Lieferanten zu kontaktieren und ihm nach tiefgehende Gründe für den Wechsel ("es ist gängige praxis" ist keine ausreichende Begründung) zu bieten. Er soll z.B. dafür Referenzen zu den Normen beziehen. Die ZfP ist stark geregelt mit Qualifikationen für die verschiedenen Prüfverfahren sowie Verantwortungen.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.
Kalitici1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tamtom
  • tamtoms Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Knietief im SAP-Sumpf und am Ertrinken im QM-System
Mehr
21 Jan 2019 08:06 - 21 Jan 2019 08:07 #28149 von tamtom
Hallo,

habe das hier auf der Seite der SLV gefunden:
Oberflächenprüfverfahren, wie die Eindringprüfung (Penetrant Testing PT), oft als Farbeindringprüfung oder Rot-Weiß-Prüfung bezeichnet, oder die Magnetpulverprüfung (Magnetic Particle Testing MT), umgangssprachlich als Fluxen bezeichnet, sind etablierte Prüfverfahren in vielen Industriebereichen. Sie finden im Anlagenbau, Maschinenbau, Stahlbau, Kraftwerksbau oder Fahrzeugbau Anwendung.

Stimme aber Kalitici1 zu, du kannst du Verfahren nicht vergleichen und je nach Kundenvorgabe oder Norm ist das halt das angegebene Verfahren anzuwenden. Einfach wechseln weil "gängige Praxis" ist es sich sehr einfach gemacht, zu Not kann man einen solchen Service auch kaufen, da gibt es zugelassene Prüfer. Wahrscheinlich hat dein Lieferant keinen MT-Level 2 /3 Prüfer, keine Prüfanweisung etc.. Somit kann er die Prüfung nicht durchführen. Aber ich würde auf alle Fälle einen Wechsel mit dem Kunden(?) oder Verantwortlichen klären. Kraftwerkbauer oder Öl- und Gaskunden akzeptieren solche Wechsel nicht einfach.

Gruß

Tamara

Qualität ist kein Zufall, sie ist immer das Ergebnis angestrengeten Denkens (John Ruskin)
Letzte Änderung: 21 Jan 2019 08:07 von tamtom.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.