file Frage PFU: Übertragbarkeit Ergebnis von 10 auf 100 Qualitätsmerkmale

  • tkauert
  • tkauerts Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
31 Aug 2021 09:25 #31476 von tkauert
Moin zusammen,

eventuell sehe ich gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es geht um die PFU von einer Kameraanlage zur Qualitätssicherung.

Nehmen wir mal an ich habe eine Stahlplatte, in welcher 100 Schrauben verbaut werden müssen. Als Qualitätsmerkmal gilt dabei, ob eine Schraube verbaut ist oder nicht, dabei spielt es keine Rolle ob bzw. mit welchem Drehmoment sie angezogen ist. Solange die Schraube in der Bohrung ist, soll sie als iO ausgewertet werden.
Nun habe ich für diese Anlage mit Minitab eine PFU für Poisson-verteilte Daten angewandt, konnte dabei aber manuell nur 10 Schrauben überprüfen und an diesen dann die Fehleranzahl der Kameraanlage auswerten. (5 Schrauben stecken, 5 nicht, Kameraanlage wertet die 5 nicht verbauten als niO aus, Fehleranzahl = 0)
Das Bauteil hat wie eingangs erwähnt in echt jedoch beispielsweise 100 Schrauben verbaut, wie bzw. wie sicher kann ich mein Ergebnis jetzt auf die gesamte Anzahl der Schrauben hochrechnen? Theoretisch sollte ich ja aus der Stichprobe auf die Grundgesamtheit schließen können?
Der mittlere DPU beträgt derzeit 0,0058. Demnach tritt alle 172 Bauteile in etwa eine Fehlauswertung der Kameraanlage auf, welche überprüft/nachgearbeitet werden muss.

Spielt es eine Rolle, dass dieser nur an 10 der 100 Qualitätsmerkmale berechnet wurde? Falls ja, wie kann ich mein Ergebnis auf das gesamte Bauteil übertragen, wenn ausgeschlossen ist, wirklich alle 100 Qualitätsmerkmale manuell vor Durchlaufen der Kameraanlage zu überprüfen?

Ich hoffe der Prozess ist halbwegs anschaulich beschrieben, ansonsten gerne nachhaken.

Ich freue mich auf Ihre Antworten und spannende Tipps zu diesem Fall.

Gruß Tristan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maximilian84
  • Maximilian84s Avatar
  • Offline
  • Quality Expert
  • Quality Expert
  • Done is better than perfect
Mehr
01 Sep 2021 11:21 #31478 von Maximilian84
Hallo Tristan,

wären nicht alle Schrauben/Positionen einzeln zu bewerten? weißt du denn, bei welchen Positionen die Kamera einen Falsch-Wert ausgibt? Sind es immer die gleichen Stellen?

Ggf. kannst du noch mit deinem Kameralieferanten sprechen, ob er weiß, ob man ggf. softwareseitig etwas machen könnte. Die errechnete Fehlerquote scheint mir doch etwas zu hoch. Das geht sicher besser.

Meines Wissens nach wird die Poisson-Verteilung bei zu vielen Variablen ungenau. Vermutlich kannst du deshalb nur 10 Positionen auswerten.

Ansonsten würde ich nicht aus 10 Werten auf die Allgemeinheit schließen, das ist statistisch keine geeignete Menge.

Gruß Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tkauert
  • tkauerts Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
02 Sep 2021 09:57 #31486 von tkauert
Moin Maximilian, vielen Dank für Deine Antwort erst einmal.

Alle Schrauben zu überprüfen ist wie gesagt durch die Komplexität des Bauteils und den laufenden Prozess leider nicht möglich.
Ich habe die PFU für Poisson nur für 10 Schrauben durchgeführt, weil ich nur diese Anzahl am laufenden Band manuell überprüfen kann. Brauche die Prozessfähigkeit aber eigentlich für die gesamte Kameraanlage bzw. für die 100 Schrauben.

Wüsstest Du eine andere Methode, die Ergebnisse hochrechnen zu können oder wie in so einem Fall vorgegangen werden kann?

Beste Grüße Tristan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.