question-circle Frage P-FMEA Auftretenswahrscheinlichkeit - ohne / mit Fehler über Zeit

Mehr
21 Mär 2021 09:45 - 21 Mär 2021 09:46 #31020 von QDave
Hallo zusammen,

in Bezug auf die P-FMEA stelle ich mir gerade die Frage, in wie weit zur Auftretenswahrscheinlichkeit auch interne/externe Reklamationen über die Zeit mit in die Bewertung einfließen (können / sollen).

Beispiel:
Ich habe einen manuellen Prozess: Bauteil in richtiger Lage montieren.
-> Fehler z.B. 180° Verdrehung möglich, Bauteil vergessen, Bauteil beschädigt, ....

Technische Lösungen innerhalb der Montage bleiben erst mal außen vor. Vom Managment gibt es kein Geld.

A= 10 (neuer Prozess ohne Erfahrung, oder sonstige Vermeidungsmaßnahme -> Woher soll der Mitarbeiter wissen, was richtig ist?)

Über enstsprechende "weiche" Maßnahmen, wird die Auftretenswarscheinlichkeit z.B. wie folgt verbessert.
A= 5 (Maßnahmen: Arbeitsanweisung inkl. Zeichnung, Bauteilkennzeichnung, Mitarbeiterschulung, ....) -> Beispielhaft.
Nun zeigt ja die "Zeit", wie wirklich wirksam die Maßnahme wirklich ist.
D.h. gibt es ständige Fehler, oder nicht. Wobei dies ja auch sehr Mitarbeiterabhänig ist, teilweise auch von der Tagesform.

Wie ist hier die korrekte Vorgehensweise?

Wenn sich nun Fehler zeigen, A höher bewerten? -> Wie hoch dann?

Was, wenn sich keine Fehler zeigen. Sowohl intern als auch extern, was dann?

Wäre es legitim nach z.B. 1 Jahr ohne bekannten Fehler auf auf A=3 zu gehen?
Ab wann wäre dann A=2 oder A=1 (falls überhaupt möglich legitim)?

Wie handhabt ihr dies in eurer P-FMEA? Tipps?

Grüße QDave!
Letzte Änderung: 21 Mär 2021 09:46 von QDave.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sonntag
  • Sonntags Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Leben ohne QM ist möglich, aber sinnlos. n. Loriot
Mehr
22 Mär 2021 11:05 - 22 Mär 2021 11:05 #31033 von Sonntag
Guten Tag QDave,

Ihre Vorgehensweise ist m.E. richtig. Setzen Sie für das Auftreten einer Fehlerursache den Standardwert für Ihr Unternehmen, indem Sie den neuen Prozess mit bestehenden Prozessen vergleichen und klassische Firmenstandards (gemäß Ishikawa qualifiziertes Personal, gelenkte Vorgabedokumente, geeigneter Arbeitsplatz mit ausreichender Beleuchtung, gekennzeichnete Ware und Warenbehälter u.s.w.) heranziehen.
Im Falle von Reklamationen überarbeiten Sie die P-FMEA entsprechend.
Auftreten 1 könnten Sie z.B. bei Pokae Yoke Anwendung (nur richtige Montage möglich wg. z.B. asymmetrischer Zapfen- und Bohrungsposition) oder automatisierter Montage einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sonntag
Letzte Änderung: 22 Mär 2021 11:05 von Sonntag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mär 2021 20:14 #31034 von QDave
Hallo Herr Sonntag,

vielen Dank für die Antwort. Ehrlich geasgt kannte ich es bisher nicht wirklich eine A-Bewertung auch anhand von "Zeiten ohne Fehler" zu bewerten.

Bzw. der Firmeninterne Katalog vor x-Jahren kannte A=2 min. 5 Jahre (Feld-)Erfahrung ohne Fehler. Da ich damals komplett neu in der Firma war, und die Prozesse damals auch "neu" waren, Komplett neue Montagelinie, haben wir nur sehr sehr ausgesucht überhaupt mit A=3 oder niedriger bewertet. Nur bei sehr Fundamantalen Begründungen wie z.B. Poka-Yoke usw..

Mittlerweile sind sowohl ppm Zahlen als auch die zeitliche Komponente aus den Katalogen verschwunden. Warum könnte man sich jetzt fragen? So abwägig scheint es nicht zu sein, wenn ich in Kataloge von VDA und AIAG aus 2020 schaue.

Ich schau jetzt, wie ich das für unser P-FMEA Team adaptieren kann.

Gibt es weitere Erfahrungen hierzu?

Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Apr 2021 08:51 #31071 von QDave
Ich bin wie schon erwähnt dabei dies so umzusetzen.

Die Frage welche sich jetzt natürlich auch stellt, ob wie alle definierten Maßnahmen, für vermeidlich hohe, weil "theoretische" RPZ wie definiert umsetzten. Denke wir werden priosirieren und im Einzellfall abwägen. Als Anhaltspunkt nutzen wir lieber die Aufgabenpriorität (AP), wie die RPZ.
Ggf. verwefen wir dann auch Maßnahmen mit nun niedriger RPZ, weil keine Fehler die letzten 3 Jahre oder mehr.

Gibt es hier schon Erfahrungen zum Thema AP?

Danke und schöne Feiertage!
Grüße QDave

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.