question-circle Frage Prüfplan Qualität, Prüfung, Produktionsphase

  • Fabi113
  • Fabi113s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
25 Feb 2020 20:35 - 25 Feb 2020 22:35 #29859 von Fabi113
Als Neuling natürlich erstmal ein großes Hallo an Alle!

Vor kurzem wurde ich mit meinem Maschinenbaustudium fertig und hab nun eine Aufgabe erhalten, einen Prüfplan anzufertigen. Das Produkt ist neu entwickelt und soll fachgerecht hergestellt werden und alle Qualitätsanforderungen erfüllen. Das Produkt wird bei einem Zulieferer hergestellt und anschließend ins Lager geliefert.

Erstellen soll ich einen Prüfplan, damit das Produkt fachgerecht hergestellt wird und qualitativ stimmt. Auch sollen die Prüfungen in der jeweiligen Projekt- und Produktionsphase aufgefasst werden (Festigkeitsnachweis, Beständigkeit, etc.).



Hoffe ich konnte es etwas verdeutlichen. Falls Ihr mir da etwas unter die Arme greifen könnt wäre ich echt dankbar. Finde aktuell im Internet nur "blabla" ohne wirkliche Handlungsanweisung oder Material was man tatsächlich in der Praxis einsetzen kann.
Letzte Änderung: 25 Feb 2020 22:35 von Fabi113.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2020 13:58 #29863 von the Raccoon
Du solltest Deinem Auftraggeber erklären das Du soetwas noch nie gemacht hast.

Danach studiere den Band VDA 6.1 und VDA 2. dann weisst erst einmal wie es sein soll.
Ja, und sie kosten Geld. Das hat mit Sicherheit auch seinen Grund.
Wenn das alles "nur so, mal eben" gehen würde wären die meisten Teilnehmer in diesem Forum wohl überbezahlt.
QM/QS ist ein Beruf den man auch erlernen muss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fabi113
  • Fabi113s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
27 Feb 2020 09:50 #29867 von Fabi113
Danke für deine Entschätzung. Verstehe ich auch. Allerdings geht es um eine Art Einstellungstest ;), muss somit meiner Meinung nach nicht zu detailiert sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2020 19:22 #29875 von AlexQS
Hallo Fabi113,

ich gebe Racoon recht: Mal so eben gemacht ist so ein Thema nicht.
Ich bin nun schon lange Qualitäter und lerne jeden Tag dazu.

Nun zu deinem Thema, sollst du ein einen Wareneingangsprüfplan für dein Unternehmen erstellen oder (Fertigungs-)Prüfplan einen für euren Lieferanten?

Grundsätzlich kannst du so vorgehen:
Schaffe dir erstmal ZDF (Zahlen Daten Fakten) an.
D.h. dass du dir die PFMEA zeigen lässt und dann auch die Zeichnung studierst um zu wissen welche Merkmale den nun als Besondere Merkmale festgelegt worden sind.
Diese markierste/kennzeichnest dann im Prüfplan als ebensolche und versiehst diese mit der entsprechenden Prüfung (erhöhte Stichproben etc.) aber hier bitte auch immer den gesunden Menschenverstand einsetzen.


Gruß
Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fabi113
  • Fabi113s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
02 Mär 2020 14:42 - 02 Mär 2020 14:45 #29880 von Fabi113
Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Ich soll sozusagen eine kleine Präsentation vorab gestalten wie mein Prüfplan aussieht, welcher sicherstellt, dass das Produkt den Spezifikationen entspricht. Inhalt vom Prüfplan sollen sein, welche Prüfungen wann in welcher Projektphase durchgeführt werden sollen.

Getestet werden sollen mechanische Eigenschaften, Hitzebeständigkeit, Chemische Beständigkeit, Haptik.

Genauere Daten habe ich zunächst nicht erhalten, ich weiß nur wieviele Teile in welchen geometrischen Ausführungen und Beschichtungen gefertigt werden.


Ich selbst dachte an eine Art Prüfplan, welcher meine Anforderungen enthält die ich zunächst selbst "ausdenke" und eben wann und wie diese zu prüfen sind. Zum Beispiel: Wichtige Maße sollen während des Herstellens zunächst immer und nach gewisser Stückzahl Stichprobenartig geprüft werden. Mechanische Tests (Zufgestigkeit) können meines erachtens auch mit Prüfkörpern stattfinden vor der eigentlichen Produktion beim Zulieferer. Und eben zu späterem Zeitpunkt wenn das Bauteil gefertigt wurde eben erneut im frühen Fertigen. Dinge wie Chemische Beständigkeit, Oberfläche etc. auch mit Prüfkörpern, welche natürlich aus dem gewünschten Material und Bearbeitung entspricht. Später dann mit Musterstücken eine Art Dauertest machen um die Abnutzung auf "lebensdauer" zu gewährleisten.

Ich würde es in Excel / Tabellenform gestalten mit dem Bauteil als gesammtes, Einzelbauteile wurden mir nicht gegeben und dann die jeweiligen Forderungen eintragen.
Zuvor wäre womöglich eine Art Anforderungsliste denkbar, ist aber nicht gefragt.

Hoffe es ist etwas verständlich geworden. Es muss hier nicht "extrem" werden, ich denke ein kleiner Überblick über die Vorgehensweise genügt.

Grüße

Fabian
Letzte Änderung: 02 Mär 2020 14:45 von Fabi113.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.