question-circle Frage Messmittelanalyse

  • stefan.schipflinger
  • stefan.schipflingers Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
18 Okt 2019 07:16 #29286 von stefan.schipflinger
Messmittelanalyse wurde erstellt von stefan.schipflinger
Hallo.
Ich habe folgendes Anliegen;

ich versuche zu analysieren, ob die Verwendung einer präziseren Messuhr (Umstellung von einer Messuhr im hundertstel in tausendstel) einen Mehrwert schaffen kann.
hierbei liegt die Problematik vor dass sich sowohl der Messkörper in einer Hundertstel-Toleranz bewegen kann (wir sprechen von diversesten Formgebungen) und aber natürlich auch die manuelle Messung selbst einer Schwankung unterliegt.
Eine erste GageR&R Analyse besagt (beim Messkörper `Kugel`) dass das Messmittel geeignet ist, aber bei anderen Formen wird es Aufgrund der oben genannten umstände schwierig eine Statistische belegte aussage hierzu zu treffen.

Wie seht Ihr das? Welche Herangehensweise würdet Ihr empfehlen?

Danke für die Unterstützung schon mal vorab,
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2019 16:02 #29318 von Neumann2
Neumann2 antwortete auf Messmittelanalyse
Schon fündig geworden ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • stefan.schipflinger
  • stefan.schipflingers Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
28 Okt 2019 06:47 #29320 von stefan.schipflinger
stefan.schipflinger antwortete auf Messmittelanalyse
Leider nein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2019 16:36 #29321 von duAffentier
duAffentier antwortete auf Messmittelanalyse
Hallo,

welche Toleranzen hast du denn?
Wenn dein Messmittel nicht fähig wird, heist es ja ein besseres benutzten.
Je enger die Toleranzen, desto genauer muss gemessen werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Nov 2019 16:59 #29332 von gsank014
gsank014 antwortete auf Messmittelanalyse
In der Regel sollte für eine Messystemanalyse, für das zu verwendete Messmittel, die Messgenauigkeit um Faktor 10 höher sein, als die zu messende Toleranz. Sprich, wenn die Toleranz 0.01mm ist, sollte das Messmitel eine Messgenauigkeit von 0.001mm aufweisen.

So wird es bei uns gehandhabt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • stefan.schipflinger
  • stefan.schipflingers Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
08 Nov 2019 07:21 #29340 von stefan.schipflinger
stefan.schipflinger antwortete auf Messmittelanalyse
danke dafür,... aber gibt es dafür eine berechnungsgrundlage??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2019 16:29 #29351 von duAffentier
duAffentier antwortete auf Messmittelanalyse
Was magst du berechnen? Das Messmittel?
Dafür gibt es Vorgaben nach Norm. Damit man auch Messmittelfähig wird.
Wie geschrieben, 5-10% der Toleranz sollte die AUflösung des Messmittel sein.

www.mpqm.de/DGQ-RKKA-20080407_Toleranzen...ufprozesseignung.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Gestern 16:14 #29376 von Neumann2
Neumann2 antwortete auf Messmittelanalyse
Schon was passendes gefunden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.