file Frage Bosch Heft 10 Verfahren 7 - Automatische Prüfsysteme Berechnung

  • duAffentier
  • duAffentiers Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Senior
  • Quality Senior
Mehr
02 Mai 2019 11:22 #28644 von duAffentier
Hallo,

ich habe eine Frage.
Wer kennt sich mit dem Bosch Heft10 Verfahren 7 aus?
In Bezug auf automatische Prüfsysteme.

Durchführung der Prüfung
Die Referenzteile werden als Prüfobjekte eingesetzt und in zufälliger, dem Prüfpersonal unbekannter
Reihenfolge mit dem (z.B. nach Prüfplan) festgelegten Prüfmittel und Prüfverfahren oder einer automatisierten
Prüfeinrichtung unter Serienbedingungen bewertet, indem sie einer Bewertungskategorie
zugeordnet werden. Das Prüfpersonal muss angemessen geschult und eingewiesen sein.
Können die Bewertungen durch Handhabung und/oder Subjektivität des Prüfpersonals beeinflusst
werden (z.B. bei manuellen Lehren- bzw. Sichtprüfungen), müssen die Prüfobjekte von mehreren
(mindestens 3) Prüfern beurteilt werden, jeweils in mehreren (mindestens 2) Prüfdurchläufen.
Spielen Handhabung und/oder Subjektivität keine Rolle (z.B. bei Prüfautomaten), müssen die Prüfobjekte
in mehreren (empfohlen mindestens 6) Prüfdurchläufen geprüft werden.
Die Reihenfolge der Prüfobjekte ist in beiden Fällen für jeden Prüfdurchlauf nach dem Zufallsprinzip
neu zu wählen. Die Prüfergebnisse werden dokumentiert.


Wenn ich ein automatisches Prüfsystem habe, soll dieses mit 50 Teilen und 6 Wdh. geprüft werden.
Wie wird dies dann ausgewertet? Gibt es da allg. Vorlagen dafür?
Bisher finde ich nur Auswertungen für Prüfer. Aber nicht für Anlagen die Prüfen. Kann mir jemand weiterhelfen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mai 2019 09:44 #28654 von Ultraleicht
Die Beurteilung attributiver Prüfverfahren mit Cohen Kappa lässt sich sehr gut mit der Software MiniTab realisieren. Wenn Fragen bezueglich der Methodik bestehen dann gibt es hier im Download Bereich mein KAPPA_Cross Tab Excel Tool.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.