file Frage Rohmaterial wie Bleche oder Rohre bemustern?

  • dierk1804
  • dierk1804s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Senior
  • Quality Senior
Mehr
20 Feb 2017 14:39 #25007 von dierk1804
Rohmaterial wie Bleche oder Rohre bemustern? wurde erstellt von dierk1804
Hallo zusammen,

ich habe einen Kunden, der von mir eine Bemusterung des Rohres haben möchte. (DIN Rohr von z.B Thyssen).
So etwas ist in meiner Laufbahn noch nie vorgekommen. Ausreichend war immer das Materialzertifikat.

Frage: Muss ich bei meinem Lieferanten eine Bemusterung des Materials anfordern? Wenn Ja, wo bzw. in welcher VDA (Seite, Pkt.) steht das genau?

Für Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß,
Dierk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tommmili
  • tommmilis Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Ihr seid doch nur neidisch weil die leisen Stimmen nur zu mir sprechen
Mehr
21 Feb 2017 14:11 #25013 von tommmili
Hallo Dierk,
korrekterweise müssten Deine Überlegungen bereits früher (also weiter vorne in der Lieferkette) anfangen, dort stellt sich die Frage: ist ein Bemusterungsprozedere vereinbart und wenn ja auf welchem Standard als Grundlage.

Ist da nix spezifisch geschrieben, dann musst Du auch nix liefern, ggf noch nicht mal eine Bemusterung. Die Frage selber kannst nur Du bzw Euer Verkauf beantworten - wir wissen nicht, was der freundliche Einkäufer Eures Kunden in seine Bestellung geschrieben hat.

Punkt zwei der Überlegungen: ist der VDA-Standard im Auftrag vereinbart? Wenn ja führt nicht nur kein Weg an der Bemusterung vorbei, dann darfs auch über die gesamte Lieferkette sein, sprich dann musst Du tatsächlich eine Musterung beibringen.. Und wenn die Teile automotive Verwendung finden kannst Du das IMDS-Gedüddel auch noch mit einplanen.

Eine weitere Möglichkeit Unbill abzuwenden ist der kleine Dienstweg: abklären mit dem Kunden. Oftmals wird auf die Bemusterung von DIN-Teilen verzichtet und es reicht das Werksprüfzeugnis des Herstellers - ist meist deutlich einfacher beizubringen. Vielleicht tuts für den von euch gelieferten Umfang auch mal eine Deckblattbemusterung....
Grüßle
T

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dierk1804
  • dierk1804s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Senior
  • Quality Senior
Mehr
21 Feb 2017 15:05 #25015 von dierk1804
Hallo T,

ich habe es geregelt. In der QV habe ich den Kunden erwischt. Dort wird nur das 3.1 gefordert. Alles andere wäre auch quatsch gewesen, da wi das Material bei mehreren Lieferanten kaufen. Im IMDS steht auch nur der Bezug auf die Stahl und Eisenliste.


Also, alles im grünen Bereich.


Danke für die Antwort.

Gruß,

Dierk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tommmili
  • tommmilis Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Ihr seid doch nur neidisch weil die leisen Stimmen nur zu mir sprechen
Mehr
21 Feb 2017 16:50 #25016 von tommmili
.... womit mal wieder bewiesen wäre: Lesen bildet :-)))

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2019 20:16 #29266 von Neumann2
Wurde schon das passende gefunden ?
Ich muss sagen, dass man sich da wirklich im Web informieren kann und verschiedene Lösungen mit Sicherheit finden wird.

Auch ich habe wegen meinem Rohrbau schauen müssen wie ich da vorgehe. Hatte mich auch schlau gemacht und bin dabei auch auf das passende Material gefunden.
Bei www.der-schlauchfritze.de/Alu-Verbundroh...ngs/Schraubfittings/ zum Beispiel die passenden Schraubfittings.
Ansonsten aber kann man sich auch an Profis bzw. Firmen wenden die einem dabei helfen.

Würde ich so auch in Anspruch nehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2019 08:12 #29274 von jkm
Hallo Dierk,

vielleicht hilft die Information aus dem VDA Band 2 (Stand 2019) weiter:
"genormte Produkte (DIN-Teile) und Rohmaterialien (z.B. Granulate oder Stähle) unterliegen keinem eigenen PPF Verfahren. Diese werden im Rahmen des PPF-Verfahrens des übergeordneten Produktes freigegeben"

Ausnahme: "genormte Produkte mit modifizierter Spezifikation unterliegen dem PPF-Verfahren."

Wenn also dein Produkt aus Stahl ein DIN Teil ist (ohne Modifikation wie z.B. Bohrungen oder dergleichen), dann muss dieses nicht durch den Lieferanten bemustert werden - APZ 3.1 genügt.

mfg JKM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.