Frage Entfall Wareneingangsprüfung

  • LinusLL
  • LinusLLs Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
10 Jan 2016 13:59 - 10 Jan 2016 14:00 #22079 von LinusLL
LinusLL erstellte das Thema Entfall Wareneingangsprüfung
Hallo zusammen,

ich habe für mein Studium aktuell eine Aufgabe zu lösen, die irgendwie nicht lösbar scheint.

1. Es gibt angeblich 4 Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, damit eine Wareneingangsprüfung "bezüglich Qualität" entfallen kann.
2. Zusätzlich gibt es wohl Dinge die immer geprüft werden müssen.

Ich kann nichts definitives dazu finden.

Meine Ideen, ohne es schriftlich gefunden zu haben sind zu 1:
- Skip Lot als Begründung??
- zum anderen soetwas wie: der Artikel befindet sich noch im Besitz des Lieferanten/ Konsilager??

zu 2:
- Mengenprüfung???

Vielleicht hat ja jemand aus dem Kopf heraus eine Idee oder eine Quelle in der dies nachzulesen ist.

Über jegliche Hilfe freue ich mich sehr!
Letzte Änderung: 10 Jan 2016 14:00 von LinusLL.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jan 2016 21:35 #22081 von jkm
jkm antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Hallo LinusLL

Schau doch mal unter diesem Link
risikomanager.org/2010/04/09/unternehmen...erung-von-prufungen/

mfg JKM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2016 08:36 #22084 von QMELT
QMELT antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Moin,
wie die Wareneingangsprüfung durchgeführt wird obliegt unter anderem den Forderungen, die durch den Anforderer gestellt werden.
Wir haben hierfür eine Verfahrensanweisung erstellt, die das regelt.
Generell entscheidet bei uns der Anforderer selbst, was WE-geprüft wird und auch in welchen Prüfmengen. Sogenannte Hochwertkomponenten (z.B. Hochfrequenzteile) werden grundsätzlich 100% geprüft. Massenwaren (z.B. Schrauben) werden z.B. nur noch mit einer Zählwaage bewertet, ob die Mengen stimmen.
Wie was warum geprüft werden sollte/muss, lässt sich über FMEA und Risikobewertung abschätzen.
Ein Faktor für die WE kann auch die Erfahrung mit einem Zulieferer sein. Wenn ein Zulieferer immer Top liefert, dann kann man natürlich von 100% auf Skip-Lot-Prüfung oder andere Prüfverfahren "abschwächen". Über ein "Statement of work" kann man zudem vertragliche Regelungen schaffen, wie ein Zulieferer mit den Waren umzugehen hat und was im Falle von fehlerhaften Komponenten zu tun ist.

zu 2.
Die Mengenprüfung ist eigentlich keine Qualitätsprüfung, sondern ein Thema, was sich aus dem HGB §377 ergibt. Ob du nun eine Mengenprüfung vornimmst, oder nicht ist zwar immer noch deine Entscheidung; sollte aber die Lieferung unvollständig, fehlerbehaftet oder beschädigt sein, musst du nachweisen können, dass das bereits zum Zeitpunkt der Lieferung so war (Ausnahme versteckte Mängel), um Nachforderungen an den Zulieferer stellen zu können.

Wir handhaben die WE in 2 Stufen:
1.Stufe wird im Allgemeinen durch unsere Warenannahme durchgeführt und beinhaltet:
a) Menge
b) Identität
c) Abgleich mit Lieferschein und Bestellung
d) Unversehrtheit
2. Stufe wird durch eine Fachabteilung durchgeführt und sie prüft die Ware auf:
a)Abmessungen, Gewichte
b)technische Funktionen
c) weitere Parameter

LG
QMELT

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2016 11:20 #22085 von Ute
Ute antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Hallo,

Du kannst eine QSV mit Deinem Lieferanten schließen und definieren, dass dessen Warenausgangsprüfung, Deine Wareneingangsprüfung ist... unabhängig hiervon muss natürlich Menge, Beschädigung trotzdem geprüft werden...

Bzgl. Konsilager: Dies muss vertraglich geregelt werden...und Menge, Beschädigung usw. muss immer geprüft werden!

VG
Ute

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • LinusLL
  • LinusLLs Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
16 Jan 2016 13:23 #22149 von LinusLL
LinusLL antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Vielen Dank für die Antworten.
Aus den genannten Themen kann ich mir gut etwas "stricken".

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan 2016 10:36 - 18 Jan 2016 10:37 #22157 von Aranard
Aranard antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Hallo,

@Ute mit der QSV ist zwar sehr guter Ansatz, aber geht man diesen Weg, so ist man dennoch als Kunde nicht vollends rechtlich/juristisch entbunden. Da sollte man mehr betrachten.
Letzte Änderung: 18 Jan 2016 10:37 von Aranard.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2016 16:53 #22714 von dani b.
dani b. antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Hallo,

befasse mich auch gerade mit dem Thema. Ist eine Ident-, Mengen- Unversehrtheitsprüfung als Prüfung gem. HGB / ISO/TS ausreichend oder muss man immer qualitative Prüfungen planen? Wir haben viele beigestellte Produkte aber auch Zubehör, dass wir mit unserem Equipment nicht prüfen können (z.B. Sensoren).

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2016 17:34 - 01 Mär 2016 17:38 #22716 von Aranard
Aranard antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Die sogenannten "HGB Prüfungen" sollten immer Pflicht sein, ob dies ausreichend ist, hängt u.A. vom Produkt/Dienstleistung und der "Unternehmensphilosophie" ab.

Für Produkte mit "spezifischen" Merkmalen, ist es empfehlenswert diese zu planen.
Denn Mängel sind unverzüglich beim Lieferanten anzuzeigen, zudem verursachen fehlerhafte Teile in der Fertigung bzw. danach nur unnötige Kosten, welche bereits vorher "ausgesondert" (z.B. Wareneingang) hätten werden können. Da für einige Produkte 100% Prüfungen nicht möglich sind, kann man die AQL anwenden. Es gibt jedoch auch Vorschriften für Produkte die eine 100% Stückprüfung verlangen. Dieses ist ebenfalls mit dem Lieferanten/Kunden zu vereinbaren.

Da Ihr nicht das entsprechende Equipment zur "Prüfung" habt kann man dies vertraglich mit seinem Lieferanten/Kunden regeln, das er die entsprechende Prüfung "übernimmt". Dies kann man sich z.B. durch 3.1 Zeugnisse bestätigen lassen.
Letzte Änderung: 01 Mär 2016 17:38 von Aranard.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mär 2016 08:29 #22725 von dani b.
dani b. antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung
Vielen Dank für die Info. Ich denke wir müssen es irgendwie schaffen 3.1 Zeugnisse zu erhalten. Mal sehen, ob das kostenfrei funktioniert.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2018 14:00 #27437 von PSohn
PSohn antwortete auf das Thema: Entfall Wareneingangsprüfung

Aranard schrieb: D
Da Ihr nicht das entsprechende Equipment zur "Prüfung" habt kann man dies vertraglich mit seinem Lieferanten/Kunden regeln, das er die entsprechende Prüfung "übernimmt". Dies kann man sich z.B. durch 3.1 Zeugnisse bestätigen lassen.


Hallo,

bin durch Zufall über diesen Beitrag gestolpert; wir stehen aktuell vor einem ähnlichen Problem.
Der Aufwand der Eingangsprüfung steht in keinem Verhältnis mehr zu den eigentlich simplen Bauteilen.

Wenn wir in unserer QSV jetzt festlegen, dass das 3.1-Zeugnis für uns als Warenausgangsprüfung gilt und wir daher von einer Eingangsprüfung absehen. Unser Lieferant jedoch in seinem 3.1.-Zeugnis schreibt, dass dieses Zeugnis nicht von der Eingangsprüfung entbindet.
Wer hat hier Recht?

Lieferant und wir sind beide nach 9001:2015 zertifiziert

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.