question-circle Frage Potentielle Ausfälle in der Gebrauchsphase

  • Roland
  • Rolands Avatar Autor
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • If "Plan A" didn't work. The alphabet has 25 more letters! Stay cool!
Mehr
04 Jan 2007 11:27 #20 von Roland
Hallo zusammen,

ich kämpfe gerade mit dem Punkt 5.6.2.1 der ISO TS 16949: "Eingaben für die Managementbewertung müssen eine Analyse der tatsächlichen und potentiellen Ausfälle in der Gebrauchsphase und deren Einfluss auf die Qualität, Sicherheit und Umwelt enthalten."

Was umfasst alles der Begriff "Gebrauchsphase"? Nur Reklamationen beim Endkunden (also dem Käufer des Autos)? Oder alle Kundenreklamationen?

Wie analysiert ihr diese (auch potentielle)? Und vor allem bezüglich Sicherheit und Umwelt? Bzw. wie habt ihr diesen Punkt abgearbeitet?

Herzlichen Dank für jede Hilfe! :)

Gruß, Roland

Post geändert von: Roland, am: 04/01/2007 17:32

Time is a created thing. To say, I don\\\'t have time. is like saying, I don\\\'t want to - Lao-Tzu......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2007 09:43 - 07 Nov 2008 23:28 #21 von Austin68
Hallo Roland,

du darfst hier nicht nur die potiellen oder tatsächlichen Feldausfälle beim Endkunden betrachten, sondern du musst die gesamte Produktkette bewerten. dazu zählen deine internen Beschwerden und auch die Reklamationen, die dein direkter Kunde an dich schickt.
Du musst einen Prozess implementieren, der all dieses betrachtet.

Zum besseren Verständnis dieses Normabschnitts habe ich dir einmal die Erklärung, des IATF Leitfadens zur TS zu diesem Punkt in den Anhang gestellt. Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach bei mir. :)

Gruß
Manuela

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 07 Nov 2008 23:28 von SQAdmin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Roland
  • Rolands Avatar Autor
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • If "Plan A" didn't work. The alphabet has 25 more letters! Stay cool!
Mehr
05 Jan 2007 12:55 #22 von Roland
Herzlichen Dank erstmal :)

Wir liefern zu 100% Kunststoffteile an die Automobilindustrie. Die Teile werden nicht von uns selbst entwickelt (nur die Spritzgusswerkzeuge). Somit haben wir auf Umwelteinflüsse, Sicherheitseinflüsse und Funktionen in der Gebrauchsphase nur wenig Einfluss.

Wir können hierbei lediglich dokumentieren das wir den Bestimmungen des Kunden (z.B. Rohstoff => IMDS, jährliche Entflammbarkeit) nachkommen. Insoweit ist das für uns dann gar nicht richtig zutreffenden?

Wenn Fehler in der Gebrauchsphase auftreten werden diese ja zuerst an den Automobilhersteller (z.B. Audi) reklamiert. Einzig Qualitätsfehler (Nichkonformität mit den Bestimmungen) wären dann auf uns zurückzuführen, oder?

Time is a created thing. To say, I don\\\'t have time. is like saying, I don\\\'t want to - Lao-Tzu......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.