file Frage Forderungen und Intervalle für Audits von BMW und VW

  • Marcus123
  • Marcus123s Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
11 Okt 2021 20:01 #31585 von Marcus123
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Übersicht, welcher OEM welche Audits in welchem Intervall fordert.

zb.
Potentialanalyse VDA 6.3
CCC Werksaudit
IATF 16949
Prozessaudit VDA 6.3
Produktaudit
Umweltaudit ISO 14001
2 Tagesproduktion
TLD Audit
ISO TS 16949
SGA Management ISO 45001
Nachhaltigkeitsaudit
Kundenaudit
Informationssicherheit ISO 27001
IS System Audit
Prozessaudit
Systemaudit
Produkt und Prozessaudit

hier gibt es ja unterschiedliche Wege und Vorgehen. Aber ich finde nirgends eine Übersicht über die Einforderungsintervalle.

Kann mir da jemand weiterhelfen bitte.

Mfg
Marcus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sonntag
  • Sonntags Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Leben ohne QM ist möglich, aber sinnlos. n. Loriot
Mehr
14 Okt 2021 16:48 - 14 Okt 2021 16:54 #31588 von Sonntag
Guten Tag,

die Frage zu VW, BMW und andere OEM Forderungen zu Auditintervalle passt nicht mit der Liste zusammen.
OEM Kunden erheben keine speziellen Intervall Forderungen z.B. zu internen IATF 16949 Systemaudits.
Allerdings gibt es OEM, die konkrete Prozessaudits fordern.
Ein bekanntes Beispiel ist VW mit der Formel Q, die jährliche Self-Assessments durch zertifizierte VDA 6.3 Prozessauditoren fordert. Das Prozessaudit basiert auf VDA 6.3 und beinhaltet zusätzliche VW Fragen.
Wenn Sie OEM direkt beliefern, müssen sowieso alle CSR auf IATF 16949 Zusatzforderungen geprüft werden. Da kann Ihnen sicherlich kein Internetforum helfen, weil das Forum Ihr QM System nicht kennt.
Sollte Ihnen der Aufwand zur CSR Analyse zu groß sein, könnten Sie auch Dienstleister damit beauftragen. Ich habe gute Erfahrungen mit dem Dienstleister www.guksa.de mit der Software CSR+ gemacht.
Bei der Planung Ihrer internen Audits gibt es IATF 16949 Forderungen wie Auditierung aller Prozesse und aller Schichten innerhalb von 3 Jahren.
Zusätzlich gibt es noch die ereignisorientierten Prozessaudits (schwerwiegende Reklamationen, Wiederholreklamationen, erhöhter Ausschuss) und Prozessaudits aufgrund erhöhter Risiken (z.B. Fertigungsprozesse mit Auswirkung auf Besondere Merkmale/Sicherheitsmerkmale).

Mit freundlichen Grüßen
Sonntag
Letzte Änderung: 14 Okt 2021 16:54 von Sonntag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.