file Frage Festlegung der Kalibrierintervalle; Prüfdorn und Prüfring

Mehr
07 Jan 2021 13:04 #30745 von Branne
Hallo Miteinander,

Im Zuge meiner Technikerarbeit, die ich derzeit erstelle, stoße ich auf das schwierige Thema "Ermittlung des Abnutzungsgrades am Prüfmittel und dem daraus resultierenden Kalibrierungsintervall".

Hintergrund: Unsere Prüfmittel finden an den von uns produzierten Stanzteilen Verwendung. Hier variiert die Anwendungshäufigkeit der Prüfmittel durch die sehr unterschiedliche Teileanzahl unserer Stanzteile extrem. Diese erstreckt sich von 10facher bis hin zur 100facher Benutzung im Jahr. Allerdings ist es aktuell so, dass jedes Prüfmittel unabhängig der
Anwendungshäufigkeit alle 24 Monate kalibriert wird.

Meiner Meinung nach, muss ich ein Prüfmittel (Lehrdorn und Lehrring) das im Jahr nur 10mal verwendet wird, nicht alle 2 Jahre überprüfen...

An welchem Wert (Anwendung) kann ich also meinen Intervall festlegen?

Gibt es hier jemand, der eine ähnliches Problem hatte? Gibt es vielleicht sogar jemand,der ebenfalls in einem Stanz-und Umformbetrieb arbeitet und mir das Vorgehen in ihrem Betrieb schildern kann?

Ich bin euch für jeden hilfreichen Tipp oder Information dankbar!!!

Vielen Dank im Voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2021 14:23 #30746 von Langa2
Hallo Branne, ganz so einfach ist es nicht. Grundsätzlich kann der Kalibrierintervall willkürlich festgelegt werden. Dafür sollte im Normalfall eine Art betriebliche Richtlinie mit Standardstartwerten vorhanden sein, welche sich an Herstellerempfehlungen und Erfahrungswerten orientiert. Diese liegen in der Regel jährlich bis zweijährlich. Nun darf man zu jedem einzelnen Prüfmittel auch davon abweichen (muss man nur erklären / belegen können). Diese ist z.B. nicht verwendung eines PM, in solch einem Fall kann ich vorrausetzen, daß bei korrekter Lagerung sich der Zustand des PM nicht verändert hat. Will ich die Kalibrierintervalle nach Benutzung anpassen muss ich dies Anhand von Untersuchungen begründen. Die Untersuchung kann z.B. das Kalibrierzertifikt sein, eine Stabilitätsuntersuchung nach MSA V1 oder auch permanentes Konrollieren in der Produktion.
Folgende Benutzer bedankten sich: zampanos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.