NEUIGKEITEN

 Neues von Simple-Quality und aus der Welt des Qualitätsmanagement

Webinar bereitet auf Stichtag vor: 21. Februar 2015 ist Ablauftermin für DEHP, DIBP, DBP und BBP
Von Weilrod     06 Februar 2015    
1080   0  
Hot

Der 21. Februar 2015 ist der Ablauftermin ("Sunset Date") für den Weichmacher DEHP sowie für DIBP, DBP oder BBP. Das bedeutet, dass ab diesem Datum diese Weichmacher nicht mehr ohne Zulassung innerhalb der EU verwendet werden dürfen.

 

Was ist DEHP? Diethylhexylphthalat (DEHP) stellt einen der wichtigsten Weichmacher auf Phthalatbasis dar und wurde 2008 in die REACH-Kandidatenliste aufgenommen, später auch in die Liste der zulassungspflichtigen Stoffe. Ab dem 21. Februar 2015 gilt ein generelles Herstellungs- und Verwendungsverbot für diesen Stoff, der danach ohne gültige, schriftliche Zulassung durch die Europäische Chemikalienagentur legal nicht mehr in der EU, Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island hergestellt und verkauft werden darf. Dies gilt ebenso für die drei anderen Phthalat-haltigen Weichmacher, die aber weniger gebräuchlich sind: DIBP, DBP oder BBP.


Dieser Stichtag macht zeitnahes Handeln notwendig, denn die produzierende Industrie muss ihre Erzeugnisse darauf überprüfen, ob DEHP, DIBP, DBP oder BBP in den Handelswaren ihrer Lieferanten enthalten sind, ob die Ware aus dem nicht-europäischen Ausland stammt und ob es für die Weichmacher eine gültige Zulassungsnummer gibt. Gegebenenfalls müssen Lösungen für das Ersetzen dieser Stoffe gefunden werden.

Das Dienstleistungsunternehmen imds professional in Weilrod / Taunus bietet zu diesem aktuellen Thema ein 2-stündiges Webinar (Online-Training) an:


Webinar: DEHP - Sunset Date 21. Februar 2015


Das Webinar zeigt, welche Vorkehrungen zu treffen sind, um auch in Zukunft Produkte und Verpackungen in Bezug auf Weichmacher rechtskonform zu gestalten. Die Teilnehmer werden informiert, wie auf Anfragen von Kunden zu reagieren ist und welche Schritte unternommen werden müssen. Sie erfahren, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, wenn Käufer von Produkten Fragen zu Chemikalien in Verpackungen stellen. Das Webinar wendet sich unter anderem an Verpackungs- und Werkstoffingenieure, Einkäufer sowie Beschäftigte im Umwelt- und Qualitätsbereich, Arbeitsschutz und Produktvertrieb.

Die Webinar-Termine und Preise sind unter www.imds-professional.com einzusehen. Drei Webinare (deutsch und englisch) finden aufgrund der Aktualität noch vor dem 21. Februar 2015 statt.

Das Webinar (Virtueller Klassenraum) wird von einem Trainer mit Live-Chat durchgeführt, so dass die Teilnehmer während des Webinars Fragen stellen können. An dem Webinar kann bequem vom Arbeitsplatz oder von zu Hause am eigenen PC teilgenommen werden.


Unternehmensinformation: imds professional ist ein Fullservice-Unternehmen im Bereich des Internationalen MaterialDatenSystems (IMDS). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, REACH, Konfliktmineralien, GADSL und DEHP sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von Hewlett Packard autorisierter Anbieter von IMDS-Schulungen. Der Kundenstamm sind internationale Autohersteller und deren Zulieferer.