SQ - FORUM

Das Forum für Fragen rund um das Thema Qualitätsmanagement 

Stichwort

Frage Umstellung auf 9001:2015

  • Koernchen
  • Koernchens Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
30 Jun 2017 07:16 #25874 von Koernchen
Koernchen erstellte das Thema Umstellung auf 9001:2015
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Umstellung von 9001:2008 auf 9001:2015.

Gibt es eine Regelung ab wann man die alte Dokumentation nach 9001:2008 zurückziehen und die neue Dokumentation nach 9001:2015 in Kraft setzen kann?
Streng genommen müßte dieser Termin ja mit dem Rezertifizierungstermin identisch sein. Wenn ich die neue Dokumentation bereits vorher in Kraft setze habe ich ja evtl.eine Dokumentation welche nicht mehr mit dem noch aktuellen Stand der Zertifizierung nach 9001:2008 übereinstimmt.
Andererseits würde es ja Sinn machen die neue Dokumentation bereits einige Wochen oder Monate vor der Rezertifizierung eingeführt zu haben um Erfahrungen zu sammeln und Korrekturen vorzunehmen.

Vielen Dank im Voraus

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2017 10:16 #25876 von Lackie
Lackie antwortete auf das Thema: Umstellung auf 9001:2015
Hallo,

wir sind seit einigen Monaten nach 9001:2015 zertifiziert und ich kann die Frage nicht ganz nachvollziehen. In meinen Augen ist die Umstellung auf 9001:2015 eine Erweiterung der 9001:2008, d.h. es wurde nichts explizit außer Kraft gesetzt ( außer dem normalen Änderungsdienst ) sondern neues hinzugenommen, wie z.B. Betrachtung des Kontextes des Unternehmens, der interessierten Parteien, Wissensmanagement etc., hier wurden die Prozesse nach und nach angepasst bzw. eingeführt, schließlich musste ja auch das Management-Review nach den neuen Maßstäben/Anforderungen erfolgen.

Schönen Gruß, Lackie

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Koernchen
  • Koernchens Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
30 Jun 2017 12:41 #25877 von Koernchen
Koernchen antwortete auf das Thema: Umstellung auf 9001:2015

Lackie schrieb: Hallo,

wir sind seit einigen Monaten nach 9001:2015 zertifiziert und ich kann die Frage nicht ganz nachvollziehen. In meinen Augen ist die Umstellung auf 9001:2015 eine Erweiterung der 9001:2008, d.h. es wurde nichts explizit außer Kraft gesetzt ( außer dem normalen Änderungsdienst ) sondern neues hinzugenommen, wie z.B. Betrachtung des Kontextes des Unternehmens, der interessierten Parteien, Wissensmanagement etc., hier wurden die Prozesse nach und nach angepasst bzw. eingeführt, schließlich musste ja auch das Management-Review nach den neuen Maßstäben/Anforderungen erfolgen.

Schönen Gruß, Lackie



Hallo Lackie,

vielen Dank für deine Antwort.

ich weiß, meine Frage ist vielleicht etwas pedantisch ;-)

Nehmen wir mal an das Zertifikat nach 9001:2008 läuft bis zum 31.12.2017. Die Änderungen zur Anpassung an die 9001:2015 müssen ja irgendwann freigegeben werden. Eine gravierende Änderung gegenüber 9001:2008 ist die Möglichkeit auf ein QMH zu verzichten.
Wenn ich eine solche Dokumentation bereits zum 01.10.2017 in Kraft setze, habe ich eine Dokumentation die nicht der noch gültigen Zertifizierung nach 9001:2008 entspricht, welche ja ein QMH vorschreibt.
Also dürfte ich doch eine solche Dokumentation streng genommen erst am Audittag zur Rezertifizierung nach 9001:2015 freigeben. Oder gibt es da irgendwelche Festlegungen zu?

Gruß
Jörg

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2017 14:25 #25878 von QRollo
QRollo antwortete auf das Thema: Umstellung auf 9001:2015

Koernchen schrieb: Nehmen wir mal an das Zertifikat nach 9001:2008 läuft bis zum 31.12.2017. Die Änderungen zur Anpassung an die 9001:2015 müssen ja irgendwann freigegeben werden. Eine gravierende Änderung gegenüber 9001:2008 ist die Möglichkeit auf ein QMH zu verzichten.
Wenn ich eine solche Dokumentation bereits zum 01.10.2017 in Kraft setze, habe ich eine Dokumentation die nicht der noch gültigen Zertifizierung nach 9001:2008 entspricht, welche ja ein QMH vorschreibt.
Also dürfte ich doch eine solche Dokumentation streng genommen erst am Audittag zur Rezertifizierung nach 9001:2015 freigeben. Oder gibt es da irgendwelche Festlegungen zu?


Hallo,
ich sehe das alles nicht ganz so dramatisch. Die 9001:2015 verbietet ja kein QMH und auch keinen QMB und warum soll man etwas abschaffen, wenn es einmal da ist und sich bewährt hat. Nur dass der QMB jetzt nicht mehr Mitglied der obersten Leitung ist und die Verantwortung für das System wieder mehr in Richtung GF gelenkt wird. Das als erstes.
Alle anderen angesprochenen Dinge sind ebenfalls etwas zu eng gesehen. Warum soll man nicht nach der neuen (verbesserten) Norm arbeiten dürfen? Damit wird das Zertifikat per se nicht ungültig, nur es gibt eben noch keins nach 2015. Überhaupt wird die Frage nach dem Zertifikat in meinen Augen etwas überbewertet. Letztlich ist es doch nur die Bestätigung, dass die Organisation nach einem bestimmten Managementsystem aufgebaut ist und arbeitet. Das könnte man ja auch ohne Zertifizierung machen (ich kenne einige Unternehmen die es tun), man hat dann nur keinen Nachweis von "offizieller" Stelle. Andere haben das Stück Papier an der Wand hängen und intern macht jeder was er lustig ist. Hauptsache man hat was zum vorzeigen. Was ist jetzt besser?
Ich sehe es ähnlich wie beim TÜV für das Auto: wenn zum Zeitpunkt der Abnahme die Reifen gerade noch so in Ordnung waren, gibbet die Plakette. Wenn man dann neue Reifen drauf macht oder anderweilige Reparaturen durchführt, ist die Plakette deshalb ja nicht ungültig, aber ich habe den Zustand verbessert. Man kann auch vor dem TÜV schnell andere Räder drauf machen und sie danach wieder abnehmen. Man hat dann trotzdem eine gültige Plakette.
Wer es anmeckert, dass man 1/2 Jahr vor der Rezertifizierung bereits nach der 9001:2015 arbeitet (dafür gibt es ja Übergangsfristen), der hat das System nicht verstanden und ist meiner Meinung nach als Auditor unqualifiziert.

Gruß Rollo
Folgende Benutzer bedankten sich: KVPforever

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jul 2017 09:00 #25933 von KVPforever
KVPforever antwortete auf das Thema: Umstellung auf 9001:2015

QRollo schrieb: Hallo,
ich sehe das alles nicht ganz so dramatisch. Die 9001:2015 verbietet ja kein QMH und auch keinen QMB und warum soll man etwas abschaffen, wenn es einmal da ist und sich bewährt hat. Nur dass der QMB jetzt nicht mehr Mitglied der obersten Leitung ist und die Verantwortung für das System wieder mehr in Richtung GF gelenkt wird. Das als erstes.
Alle anderen angesprochenen Dinge sind ebenfalls etwas zu eng gesehen. Warum soll man nicht nach der neuen (verbesserten) Norm arbeiten dürfen? Damit wird das Zertifikat per se nicht ungültig, nur es gibt eben noch keins nach 2015. Überhaupt wird die Frage nach dem Zertifikat in meinen Augen etwas überbewertet. Letztlich ist es doch nur die Bestätigung, dass die Organisation nach einem bestimmten Managementsystem aufgebaut ist und arbeitet. Das könnte man ja auch ohne Zertifizierung machen (ich kenne einige Unternehmen die es tun), man hat dann nur keinen Nachweis von "offizieller" Stelle. Andere haben das Stück Papier an der Wand hängen und intern macht jeder was er lustig ist. Hauptsache man hat was zum vorzeigen. Was ist jetzt besser?
Ich sehe es ähnlich wie beim TÜV für das Auto: wenn zum Zeitpunkt der Abnahme die Reifen gerade noch so in Ordnung waren, gibbet die Plakette. Wenn man dann neue Reifen drauf macht oder anderweilige Reparaturen durchführt, ist die Plakette deshalb ja nicht ungültig, aber ich habe den Zustand verbessert. Man kann auch vor dem TÜV schnell andere Räder drauf machen und sie danach wieder abnehmen. Man hat dann trotzdem eine gültige Plakette.
Wer es anmeckert, dass man 1/2 Jahr vor der Rezertifizierung bereits nach der 9001:2015 arbeitet (dafür gibt es ja Übergangsfristen), der hat das System nicht verstanden und ist meiner Meinung nach als Auditor unqualifiziert.

Gruß Rollo


Danke, genau so sehe ich das auch.

Die ISO 9001:2015 ist eine Ergänzung zur alten 2008 und daher kann die Umstellung auf 2015 fließend erfolgen. Die neue ISO muss sich im Unternehmen einspielen und daher müssen auf jeden Fall sowohl das QMH als auch die anderen Dokumente schon zuvor geändert oder neu erstellt werden.
(Zudem wird der Auditor ziemlich doof gucken, wenn alle Dokumente auf das selbe Datum gesetzt werden. Ich hatte schon bei der Neu-Zertifizierung ohne die 2008er Version zu haben schon paar Kommentare, weil ein paar Dokumente auf dasselbe Datum ausgestellt werden und wenn das bei allen so wäre gäbe das schon ziemlich dumme Fragen.)
Vor allem kommen ja auch Dinge wie die Management-Bewertung, internes Audit, Schulungsplan und Schulungen zur neuen ISO dazu...ganz ehrlich, das muss, wenn man Vollzeit-QMB ist, schon einige Monate vorher laufen bzw. direkt nach dem letzten Audit zur 9001:2008.

Ich mag die 9001:2015 viel lieber als die 2008, muss jetzt aber noch ein Ü-Audit nach der 2008 durchmachen und stelle jetzt schon einige Dinge um. Prozessbetrachtungen mit Turtle-Diagrammen werde ich trotzdem schon mal erstellen, dann hilft es mir schon jetzt und das wäre schon ein ziemlich seltsamer Auditor, wenn er dieses Extra negativ bewerten würde.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jul 2017 09:13 #25982 von tralala
tralala antwortete auf das Thema: Umstellung auf 9001:2015
Ich muss zugeben das ich mir schon die gleiche Frage wie Koernchen gestellt habe.
Ich habe sogar ein konkrettes Beispiel.
In der 9001:2008 muss es einen dokumentierten Prozess zur Vorbeuge- und Verbesserungsmaßnahmen geben, in der 9001:2015 wird nur noch Wert darauf gelegt das die durchgeführten Maßnahmen dokumentiert werden.

Früher wurden die bei uns Maßnahmen mittels Papier-Formblatt dokumentiert, so steht es aktuell auch noch in der zugehörigen Anweisung.
Jetzt haben wir vor kurzem Jira eingeführt, ein Ticketsystem, indem zukünftig Verbesserungen und Vorbeugemaßnahmen gehändelt werden sollen (z.B. Maßnahmen aus internen Audits). Muss ich jetzt die Anweisung nocheinmal anpassen oder kann ich diese bereits jetzt zurück ziehen.

Wie das System funktioniert und das sie bei Anregungen / Verbesserungen ein Ticket einstellen sollten wissen alle MA sodass es nicht notwendig ist dies in einer Anweisung nieder zu schreiben.

Das Audit nach 9001:2015 steht in Frühling kommenden Jahres an.

Hat jemand Erfahrungen dazu?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.