SQ - FORUM

Das Forum für Fragen rund um das Thema Qualitätsmanagement 

Stichwort

Frage Prüfmittelmanagement

  • Schmidni
  • Schmidnis Avatar Autor
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
11 Aug 2017 17:18 #26095 von Schmidni
Schmidni erstellte das Thema Prüfmittelmanagement
Hallo zusammen,

ich hoffe ich kann von eurer Erfahrung und eurem Wissen profitieren. Ich bin bei uns fürs Prüfmittelmanagement zuständig und es ergeben sich immer mal wieder fragen für mich, die mir niemand beantworten kann.

1. Prüfmittel neu bestellt
Wenn ich Prüfmittel neu beim Hersteller erwerbe (z.B. Bügelmessschraube oder ähnliches) habe ich die Option es mit einem Prüf-und Kalibrierzertifikat zu bestellen. Nun wird dies gerne mal von den Abteilungen vergessen und dabei ist dann nur so ein kleiner Wisch ohne jegliche Aussage. Die Prüfmittel werden bei uns für gewöhnlich in so einem Fall zum Kalibrieren versendet, damit ich einen richtigen Nachweis darüber habe, dass die Messmittel in Ordnung sind. Ist das die richtige Vorgehensweise oder könnte ich mir das sparen? Man müsste doch davon ausgehen können, dass wenn Messmittel neu bestellt werden diese doch dann auch in Ordnung sind? Hätte ich ein Problem bei Audits, wenn ich kein Kalibrierzertifikat hinterlegen kann?

2. Tavannes
Wir haben bei uns eine Bügelmessschraube vom Hersteller Tavannes, welche schon sehr alt ist. Nun soll dafür Ersatz her. Dabei handelt es sich um eine horizontale Bügelmessschraube mit sehr, sehr kleinen Teller-Messflächen. Ich suche mich im Internet zu Tode und weiß nicht nach was ich suchen soll. Habt ihr mir einen Tipp oder eigene Erfahrungen wo ich so etwas herbekomme? Das Original finde ich so nicht mehr zu bestellen, gerne nehme ich auch eine Alternative dazu.

3. Messhilfsmittel
Beim letzten Audit hatten wir eine Nebenabweichung, weil eine Messvorrichtung nicht überwacht wurde. Bisher war einfach nur ein Aufkleber darauf mit "Messhilfsmittel nicht kalibrierpflichtig". Alle Messhilfsmittel wurden zwar in einer Übersicht geführt, aber es wurde kein Termin für eine Kontrolle darüber ausgelöst. Nun habe ich es fast ähnlich wie die Prüfmittel im System angelegt und plane diese dann regelmäßig zu überwachen. Nun hänge ich ein wenig fest was die Prüfpläne dazu betrifft. Es wird ja Intern überwacht, heißt ich würde einfach eine Sichtprüfung dafür machen und nach Schäden, Rost, etc. schauen. Habt ihr Erfahrungswerte oder ähnliches? Was möchte da ein Auditor sehen? Da ich über 500 Messhilfsmittel habe kann ich nicht bis zum nächsten Audit alle kontrollieren. Reicht es aus, wenn ich dem Auditor sage, dass ich dran bin aber noch nicht alle überprüft wurden?

Ich freue mich über eure Antworten und danke im Voraus! ;)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • tommmili
  • tommmilis Avatar
  • Offline
  • Qualitöter
  • Qualitöter
  • Ihr seid doch nur neidisch weil die leisen Stimmen nur zu mir sprechen
Mehr
14 Aug 2017 07:55 #26096 von tommmili
tommmili antwortete auf das Thema: Prüfmittelmanagement
Hallo Schmidni,
zumindest will ich mal versuchen, es kurz zu machen:
zu 1:
natürlich kannst Du Dich darauf verlassen, daß ein neu beschafftes Meßmittel auch korrekt misst - dafür hast Du es ja gekauft... "muss zum vorgesehenen Zweck geeignet sein...". Nun gibt's aber auch argwöhnische Zeitgenossen, die glauben das einfach nicht, also stellt sich die Frage: kannst Du es auch beweisen? Mit Zertifikat wohl ja, ohne eben nicht. Beim Audit hast Du nur solange kein Problem ohne Zertifikat oder Kalibrierbescheinigung, als daß es niemand merkt. Hier eindeutig: good luck! Aber mach die Lücke, zu der Du Mut hast, nicht allzu groß...
zu 2:

Was bitte ist eine "horizontale" Bügelmeßschraube? Muss man die immer waagrecht halten? Falls nicht: ich habe grd einen Blick in den Katalog von Mitutoyo geworfen: überschlägig sechs Millionen verschieden Mikrometer, für die Unentschlossenen ganz toll: eins mit austauschbaren Messeinsätzen - wär das was? Hört auf den poetischen Namen 116-101, der größere Bruder heisst folgerichtig 116-102. Und bevor mir jemand Schleichwerbung unterjubelt: sicher findet sich in Katalogen anderer MM-Anbieter Vergleichbares. Die Firma Scala, ich glaub bei mir um die Ecke, Kirchheim / Teck macht auch Einzelanfertigungen. Gibt's nicht gibt's nicht.
zu 3:
Schwierige Sache bei der Informationslage. Zur Bewertung ist es in dem Fall schon notwendig, zu wissen, was hat er genau beanstandet. Die divergierenden Ansíchten, was ist ein MM und was ein MeßHILFSmittel führt hie und da schon zu hektischen Notizen. Wenns daran nicht liegt: eine Sichtprüfung wird i.a. nicht ausreichen, solche Dinger haben meist auch eine Funktion, die müsstest Du dann auch prüfen. Ggf gibt es Anforderungen des Herstellers, die sind natürlicjh auch zu beachten.
Organisiert bekommst Du das z.B. indem Du die MHM clusterst (ohne Fkt/ mit einer Fkt, mit mehreren Fkt, mit und ohne Herstellervorgabe usw), und für jedes Cluster hinterlegst Du einen Prüfplan in der Liste.

Wenn man sie vorher nicht schon bis zum Explodieren geärgert hat, haben (immerhin) Auditoren meist ein Einsehen: Du musst eben einen aussagefähigen Plan vorlegen, wie Du das Problem meistern möchtest - und selbiger sollte auch Aussicht auf Realisierung haben. Sagen reicht nicht, Du musst Dich schon schriftlich komitten: bis Ende nächster Monat sind alle fertig, deren laufende Nr. eine Primzahl ist, bis Ende des Jahres alle ungeraden etc. Wer machts, wer überwachts? Dann klappts auch - ausser: wäre ich Auditor, würde ich schon mal kritisch hinterfragen, ob generell genügend Kapazität vorgehalten wird, um den Berg von 500 MHM turnusmässig zu prüfen. Vielleicht willst Du da dem Auditor zuvorkommen, indem Du schon eine Antwort hast, ehe er überhaupt weiss, daß er das mal fragen wird???

Grüßle
T

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2017 00:19 #26294 von 14September
14September antwortete auf das Thema: Prüfmittelmanagement
Hallo,

kann mir jemand folgende Frage beantworten?
Verschiedene Messmittel zu Gruppen zusammen gefaßt werden dürften und dann eine MSA pro Gruppe ausreichen würde. Könnte mir jemand sagen wo das „formal“ steht –

Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.