SQ - FORUM

Das Forum für Fragen rund um das Thema Qualitätsmanagement 

Stichwort

Frage Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?

Mehr
31 Aug 2017 15:39 #26164 von Cire
Cire erstellte das Thema Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Guten Tag,


zur Zeit schreibe ich an meiner Bachelorthesis zum Thema Kundenanforderungen an das QMS eines Lieferanten.
Im Rahmen meiner bisherigen Arbeit habe ich festgestellt, dass es für die Dokumentation bzw. den Umgang spezieller KA keinen einheitlichen Prozess gibt (Anforderungen werden entgegengenommen und archiviert). Aus diesem Grund bin ich dabei ein IT-gestützten Prozess zu entwickeln, der die Archivierung und Weiterleitung (bspw. vom QM an die Produktion) gewährleistet.
Da es sich aber um einen - zuvor nicht vorhandenen Arbeitsschritt/Prozess handelt - frage ich mich, welches Konzept/Methode hier Anwendung finden könnte. Auf meinen bisherigen Recherchen bin ich bspw. über BPR gestoßen, nur da wird auch ein Prozess beschrieben, der bereits vorhanden gewesen ist und neu modelliert wird.


Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Vielen Dank.



Gruß Cire

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Daniel_Schmidt
  • Daniel_Schmidts Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
31 Aug 2017 17:10 #26166 von Daniel_Schmidt
Daniel_Schmidt antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Hallo Cire,

für dieses Thema ist es eventuell hilfreich, die IATF 16949 mit anzuwenden.
Dort steht unter Kapitel
4.3.2: "Kundenspezifische Anforderungen müssen bewertet und in den Anwendungsbereich des Qualitätsmanagementsystems der Organisation einbezogen werden."
sowie unter Kapitel
7.5.1.1: "Das Qualitätsmanagementhandbuch muss mindestens Folgendes beinhalten: d) Dokument (d.h. Matrix), aus dem hervorgeht, an welcher Stelle des Qualitätsmanagementsystems der Organisation kundenspezifische Anforderungen adressiert werden."
Diese Matrix ist somit eine Pflichtanforderung der Norm, welche die kundenspez. Anforderungen auf die Prozesse des QMS verlinken soll. Da die Prozesse auch Prozesseignern zugeordnet werden müssen, ließe sich damit sicherlich auch eine entsprechende Weiterleitung der Forderungen ermöglichen.

Gruß

Daniel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2017 17:40 #26167 von Cire
Cire antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Hallo Daniel,

erstmal danke für deine Hilfe!
Die IATF 16949 passt ganz gut, da es sich auch um einen Automotive-Konzern handelt. Aber steht da eben nicht nur geschrieben, wie es gehandhabt werden muss - also die Normvorschrift? Ein Konzept/Methode, wie man diesen neuen Prozess definiert (BPR, Six Sigma, Kaizen etc.) ist dort nicht beschrieben, oder irre ich da? Steh noch etwas am Anfang.

Gruß

Cire

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Daniel_Schmidt
  • Daniel_Schmidts Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
31 Aug 2017 17:53 #26168 von Daniel_Schmidt
Daniel_Schmidt antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Hallo Cire,

die IATF 16949 verlangt an dieser Stelle nicht nach einem Prozess. Allerdings könnte man Kapitel
7.5.3.2.2 anwenden.
"Die Organisation muss über einen dokumentierten Prozess verfügen, der die Bewertung, Verteilung und Umsetzung aller technischen Normen/Spezifikationen des Kunden und damit in Zusammenhang stehender Änderungen beschreibt - wenn verlangt, in Übereinstimmung mit der Terminplanung des Kunden. [...]
Innerhalb von 10 Arbeitstagen nach Eingang der Mitteilung über die Änderung technischer Normen/Spezifikationen sollte eine Bewertung erfolgt sein. [...] "

Einen genauen Leitfaden zur Umsetzung wirst du aber in der Norm niemals finden, wodurch man zur Umsetzung der Anforderungen auch relativ viele Freiheiten hat.

Gruß

Daniel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2017 18:26 #26169 von Cire
Cire antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Nochmals danke für deine schnellen und präzisen Antworten.
Ich habe ein Tool innerhalb des Unternehmens entdeckt, dass diese "Bewertung, Verteilung und Umsetzung aller technischen Normen/Spezifikationen des Kunden und damit in Zusammenhang stehender Änderungen beschreiben könnte".
Nur muss ich natürlich in meiner Thesis auch schreiben welcher Methode im Qualitäts-/Prozessmanagement es am nähesten kommt. Sprich habe ich nun einen komplett neuen Prozess entwickelt oder vorhandene Strukturen umgestaltet, so dass sie normkonform sind?


Gruß

Cire

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Daniel_Schmidt
  • Daniel_Schmidts Avatar
  • Offline
  • Quality Beginner
  • Quality Beginner
Mehr
01 Sep 2017 09:02 #26171 von Daniel_Schmidt
Daniel_Schmidt antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Ist der Ablauf für diesen Sachverhalt auch schon als Prozess beschrieben? Zur Definition eines dokumentierten Prozesses gehört, dass ein Verantwortlicher (Prozesseigner) festgelegt wird, sowie das Input und Output für den Prozess identifiziert werden. Als Prozesskennzahl könnte man z.B. die durchschnittliche Durchlaufzeit zur Bewertung von Spezifikationen vewenden (soweit messbar). Zum Aufbau des Prozesses kannst du dich an der Turtle-Systematik orientieren, dazu findest du hier im Forum auch einige hilfreiche Vorlagen. Wenn das Ergebnis deiner Arbeit tatsächlich die Beschreibung und Implementierung eines neuen Prozesses ist, dann sollte das so anwendbar sein.

Wenn Strukturen und Prozessbeschreibungen dazu bereits existiert haben, wäre aus meiner Sicht der erste Schritt, das Delta zu den neuen Anforderungen zu Beschreibungen und nachfolgend aufzuzeigen, welche Maßnahmen umgesetzt werden müssen, um das System normkonform zu gestalten.

In jedem Fall solltest du für diesen Prozess am Ende eine Validierung durchführen um die Wirksamkeit des Ganzen zu bestätigen. Der Nachweis eines nachhaltigen Systems ist in deiner Arbeit sicherlich von Nutzen ;-)

Gruß

Daniel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Sep 2017 12:29 #26201 von Cire
Cire antwortete auf das Thema: Neuer Prozess - welche Methode/Konzept?
Richtig, schriftlich dokumentiert wurde noch nichts. Eben nur die Aufgabenstellung meiner Thesis.
Zuvor wurde der sog. "Prozess" wie folgt bearbeitet:

Kundenanforderungen kamen herein (pdf, word, per Mail, über zig Quellen und Ecken) und wurden dann einfach abgelegt (Ordnerablage).
Meine Aufgabe besteht nun darin, dass ich ein Prozess implementiere, der diese speziellen Kundenanforderungen (bspw. an die Erstmusterprüfung/Erstbemusterung/PPAP) dokumentiert, analysiert und dann mit Hilfe eines Dokumentenmanagements archiviert und Metadaten angelegt werden, die dann vom Prozessbeteiligten (bspw. in der Erstmusterprüfung) abgerufen werden können, ohne dass dieser Mitarbeiter das ganze Dokument nach diesen speziellen Anforderungen durchforsten muss.

So ein Programm existiert im Unternehmen, wurde aber für dieses spezielle Problem noch nicht angewandt/umgesetzt. Es handelt sich hier um Pro.File/Pro.Cad.

Also bewege ich mich weg vom eigentlichen QM und mein Thema ist eher das Prozessmanagement?


Gruß

Cire

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.