SQ - FORUM

Das Forum für Fragen rund um das Thema Qualitätsmanagement 

Stichwort

Frage Betriebsgeheimnisse im PLP/CP

Mehr
02 Aug 2017 10:46 #26051 von Q-Dan
Q-Dan erstellte das Thema Betriebsgeheimnisse im PLP/CP
Hallo SQ-Community,
ich habe vor ein paar Monaten in einem Unternehmen zur Halbleiterherstellung angefangen.
Wir sind derzeit nach 9001 Zertifiziert und entwickeln uns derzeit in Richtung IATF 16949.
Daher muss natürlich auch ein PLP/CP erstellt werden. FMEA´s und Prozessbeschreibungen gibt es zuhauf, wodurch ich diesen erstellen kann. Jedoch habe ich hier ein signifikantes Problem.
Die Prozessparameter wie Temperatur, Pulverzusammensetzungen etc. unterliegen der höchsten Geheimhaltung. Da der CP jedoch in Audits vorgezeigt wird (ggf. künftig an den Kunden bei Neuprojekten), kann ich diese Informationen dort nicht eintragen. Reicht es letztendlich aus, dass ich auf die Prozessbeschreibungen/Prüfpläne verweise in welchen Messmittel, Parameter und Prüfungsintervalle hinterlegt sind? (Diese würde keine Dritte Person zu Gesicht bekommen.)

Eine Ergänzende Frage hätte ich noch. Bei der Herstellung werden verschiedene Materialien benötigt (Graphitbehälter, oder Sägedraht) diese werden ebenfalls im Wareneingang vermessen und augisch geprüft. Muss dies im CP abgebildet sein, oder reichen die Entwicklungsstufen vom Rohmaterial zum Endprodukt an sich?

Besten Dank schon mal für jede Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen
Q-Dan

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Aug 2017 14:30 #26070 von Wintzer
Wintzer antwortete auf das Thema: Betriebsgeheimnisse im PLP/CP
Hallo Q-Dan,

gegenüber dem Zertifizierungsauditor ist nur nachzuweisen, dass es einen Produktionslenkungsplan gibt und das er strukturell und inhaltlich vollständig ist. Konkrete Detailinhalte müssen dem Auditor nicht gezeigt werden. Im Auditfall also an einem für Euch unkritischen Produkt die Struktur erläutern und zeigen, welche Informationen der PLP enthält. Geheimnisse können z.B. geschwärzt werden.
Bei einem internen Auditor sollte dieses ohnedies kein Problem sein, aber ggf. genau so handeln.
Bei einem Kundenauditor hängt die inhaltliche Darstellung davon ab, welcher Vertrag mit dem Kunden besteht.

Gruß
Peter Wintzer

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.